News

30. Juni 2017 Zurück

20 AzuBos informieren Gesamtschüler

Das Bild zeigt die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den AzuBos. Sie haben sich zum Gruppenbild vor dem Schriftzug der Schule aufgestellt.

Matthias Müller (vorderer Reihe rechts) hatte den Tag gemeinsam mit der Schule organisiert. Foto: Sarah Kursatz

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Kfz-Mechatronikers aus und was machen eigentlich eine Lacklaborantin oder ein Straßenbauer? Um Schülerinnen und Schülern einen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe zu ermöglichen, hatte das zdi-Netzwerk Perspektive Technik der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) jetzt 20 Auszubildende unterschiedlicher Branchen zum AzuBo-Tag an die Werner-von-Siemens-Gesamtschule eingeladen. Die so genannten Ausbildungsbotschafter (AzuBos) stellten den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe neun praxisnah ihre Berufe und Betriebe vor.

„Durch dieses Angebot haben die Neuntklässler die Möglichkeit, mit Auszubildenden auf Augenhöhe ins Gespräch zu kommen. Denn durch den geringen Altersunterschied gibt es keine Berührungsängste", erklärt Matthias Müller, Projektleiter bei der WFG. Natürlich profitieren auch die Unternehmen: „Unser Ziel ist es durch die AzuBo-Tage insbesondere kleinen und mittleren Betrieben aus den zehn Städten und Gemeinden des Kreises zu helfen, geeignete Auszubildende zu finden und so dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken", sagt Matthias Müller.

Neben einer kurzen Präsentation durch die AzuBos waren die Gesamtschüler auch selbst gefragt. So hatten die Gäste aus den Betrieben kleine Aufgaben aus dem Ausbildungsalltag mitgebracht, die es zu lösen galt.
„Der AzuBo-Tag kam sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei den Auszubildenden gut an und soll deshalb im kommenden Jahr wiederholt werden", zog Matthias Müller, der den Tag gemeinsam mit der Schule organisiert hatte, eine durchweg positive Bilanz.


Folgende Unternehmen beteiligten sich an der Veranstaltung:

•    Opel - Wilhelm Jonas GmbH
•    Brillux Industrielack GmbH und Co. KG
•    Katharinen-Hospital Unna
•    Hugo Schneider GmbH
•    DHL Solutions Fashion GmbH
•    Montanhydraulik
•    Finanzamt Dortmund-Unna
•    Hülpert VZ GmbH

Matthias Müller freut sich über Anfragen von Unternehmen, die bis zu 250 Mitarbeitende beschäftigen, ausbilden und sich für eine Teilnahme an dem Projekt interessieren. Das Projekt „MINT-AzuBos" wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Matthias Müller
Telefon: 02303 27-3990
m.muellerwfg-kreis-unnade

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de