News

22. September 2016 Zurück

Fahrbahnerneuerung sorgt für großes Interesse

68 Anrainer nutzten die Veranstaltung, um sich zu informieren.

68 Grundstückseigentümer und Mieter aus dem Indupark waren am gestrigen Mittwoch der Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) und der Kreisstadt Unna zu einer ersten allgemeinen Informationsveranstaltung rund um die geplante Fahrbahnerneuerung im Indupark in das Restaurant Voß am Chaussee gefolgt.
Die Vertreter der Stadt Unna informierten zunächst über die geplante Maßnahme und machten deutlich, dass sie die Anrainer aus dem Indupark so weit wie möglich mit einbeziehen wollen, um die Beeinträchtigungen im Rahmen der Bauarbeiten möglichst gering zu halten. So sei es beispielsweise möglich, dass die Fahrbahnerneuerung in einzelnen Straßenzügen am Wochenende oder nachts durchgeführt werden könne, so  Ralf Kampmann, Technischer Beigeordneter der Kreisstadt Unna.
Er kündigte an, dass im Herbst und Winter weitere Einzelgespräche mit den Anliegern zur konkreten Baudurchführung, wie beispielsweise zur Baustellenabwicklung und zur Anfahrbarkeit der Grundstücke, geführt werden sollen.
Volker Kahlert, Bereichsleiter Straßen und Verkehrswesen der Kreisstadt Unna, berichtete über die Zeitplanung der Stadt. So sei es erklärtes Ziel, die Maßnahme im kommenden Sommer in Angriff zu nehmen. Der Sachverständige für den Straßenbau Günther Mörchen erklärte den Besuchern der Infoveranstaltung, dass alle Straßen in dem Gebiet erneuert werden müssen. Zudem stellte er die Ergebnisse der Probebohrungen vor, die er im Auftrag der Stadt Unna über einen Zeitraum von fünf Jahren durchgeführt hat. Für sämtliche rechtliche Fragen zum Thema Finanzierung und Satzung stand Thomas Tyczewski von der Kanzlei Wolter & Hoppenberg Rede und Antwort. Die Anwohner nutzen im Anschluss an die Vorträge die Gelegenheit, ihre zahlreichen Fragen zu stellen.
Dr.  Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna, führte als Moderator durch den Abend und machte klar, dass die Fahrbahnerneuerung auch Chancen für die Anlieger biete. Zu den Themen Photovoltaik und Breitband hatte die WFG deshalb Experten der Stadtwerke Unna eingeladen.  

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de