News

10. Juli 2017 Zurück

Finanzierungsmöglichkeiten von Digitalisierung

Wie können die tiefgreifenden Umwälzungen in der Produktion von Unternehmen durch die Digitalisierung umgesetzt und finanziert werden? Kleine oder mittlere Unternehmen können hierbei besonders von Förderprogrammen des Landes NRW, des Bundes und der EU profitieren.


Darüber informiert am Donnerstag,  13.07.2017,  ab 15 Uhr der Workshop „Digitalisierung der Produktionswirtschaft: Neue Perspektiven für den Mittelstand und passende Finanzierungsmöglichkeiten" im Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund.

Als Keynote Speaker spricht Nazanin Budeus, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, zu dem Thema „Wege des Mittelstands hin zu einer digitalen Arbeitswelt". Neben zwei einführenden Vorträgen werden themenspezifische Beratungstische (Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen mit Blick auf Smart Maintenance/ Optimierung von Arbeitsprozessen anhand von ERP-Systemen im Zeitalter von Industrie 4.0/ Qualifizierung und Einbindung von Mitarbeitern in den Prozess der Digitalisierung) zum Austausch und zur Vernetzung den Teilnehmer geboten.

Ausrichter ist das Projekt Förderscout der Wirtschaftsförderung metropoleruhr. Dessen Ziel ist es, Unternehmen in der Metropole Ruhr, zu der auch der Kreis Unna gehört,  bei der Suche nach passenden Förderprogrammen zu unterstützen. Das Projekt arbeitet eng mit den kommunalen Wirtschaftsförderungen, Kammern und anderen regionalen Akteuren zusammen und informiert frühzeitig und transparent über ausgeschriebene Landes-, Bundes- und EU-Programme.

Es sind noch wenige freie Plätze verfügbar.

Informationen zur Agenda und Anmeldemöglichkeiten sind hier möglich.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de