News

18. Mai 2017 Zurück

Gewerbegebietsgespräch: Verkehrsthemen dominieren

Holger Arnold von VDM berichtete über den Betrieb in Unna. Foto: WFG (Sabine Radig)

Zehn Anrainer aus dem Gewerbegebiet Unna-Nord waren am Donnerstag der Einladung von Unnas Wirtschaftsförderin Sabine Radig zum zweiten Gewerbegebietsgespräch in die in die Räume der VDM Metals an die Formerstraße 17 gefolgt.


Holger Arnold von VDM Metals hieß die Teilnehmer willkommen und gab einen kurzen Einblick in die Historie des Unternehmens. Auch berichtete er in einem Kurzvortrag über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Nickel-Metallen. So erfuhren die Mieter und Eigentümer aus dem Gebiet, dass das Metall unter anderem auch in Cerankochfeldern zum Einsatz kommt.


Michael Ott und Peter Niewrzedowski von der Stadt Unna berichteten über aktuelle Verkehrsthemen in Unna-Nord. Die Brücke an der Zechenstraße werde nun doch nicht abgerissen sondern instand gesetzt. Die zwischenzeitlich angedachte Öffnung der Formerstraße in Richtung Schmiedestraße ist somit erstmal vom Tisch. An der Schlosserstraße ist das städtische Ordnungsamt zudem in der Vergangenheit tätig geworden, um die Gefahrensituation, die durch parkende Lkw entstand, zu entschärfen.


Die Anrainer berichteten über weitere Probleme, die den Straßenverkehr in ihrer Nachbarschaft betreffen. An der Formerstraße/Ecke Dreherstraße sei die  Rechts-vor-links-Regelung problematisch. Die städtischen Vertreter sagten zu, dies zu überprüfen und gegebenenfalls Abhilfe zu schaffen.
Michael Ott ging zudem auf die Potenziale ein, die der geplante Radschnellweg für die Mitarbeiter der ansässigen Firmen birgt. Für Angestellte lohne sich nach der Fertigstellung vielleicht der Verzicht auf das Auto und der Umstieg aufs Fahrrad. Holger Arnold verwies auf die Vorreiterrolle seines Unternehmens in diesem Bereich. So ermöglicht der Betrieb den Mitarbeitern das E-Bike-Leasing.
Im Anschluss an den informativen Teil kamen die Teilnehmer bei einem kleinen Imbiss miteinander ins Gespräch. Hier diskutierten die Gewerbetreibenden über die  Situation des Wirtschaftsstandortes sowie über fehlende Gastronomieangebote im Gewerbegebiet.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de