News

17. August 2017 Zurück

Glasfaserverlegung im Abwasserkanal

Friedhelm Bosse-Wyczisk (links) informierte sich jetzt bei einem Termin in Witten.

Friedhelm Bosse-Wyczisk, Breitbandkoordinator des Kreises Unna, informierte sich jetzt in Witten über die Möglichkeit der Glasfaserverlegung im Abwasserkanal.

Zum Hintergrund: Derzeit verlegt die Firma Fast Opticom AG in Witten im Rahmen des Internetausbaus der Firma Netcologne mit einem patentierten Verfahren Glasfaserkabel.
Das Besondere an dem Verfahren sei, so der Geschäftsführer der Fast Opticom AG, Harry Aichele, dass die Glasfaserkabel im laufenden Betrieb des Kanals eingesetzt werden. „Dieses Verfahren ist günstiger, als konventioneller Tiefbau und eignet sich hervorragend zur Erschließung von Kabelverzweigern“, sagte Aichele. „Die notwendigen Prüfungen und Zulassungen liegen vor, so dass dem weiterem Einsatz flächendeckend nichts im Wege stehen sollte“, erklärte der Geschäftsführer.

Neben Friedhelm Bosse-Wyczisk nahmen auch Tim Wegemann, Geschäftsführer des Instituts für digitale Infrastruktur und Breitbandkoordinator für die Stadt Hamm, Vertreter des Emscher-Lippe-Verbandes sowie der Breitbandkoordinatoren des Ennepe-Ruhr-Kreises an dem Termin teil.

Friedhelm Bosse-Wyczisk kann sich das Verfahren grundsätzlich auch für sein Kreisgebiet vorstellen. „Das ist natürlich auch abhängig von den Betreibern“, erklärt Bosse-Wyczisk. Tim Wegemann, zuständig für die Stadt Hamm ergänzte: „Wenn alle Anbieter günstigere Verlegeverfahren einsetzen, kann das für den Ausbau von Glasfasernetzen in Deutschland nur hilfreich sein. Je weniger der Meter kostet, desto mehr kann für das gleiche Geld gebaut werden. Im Bund/Länder Arbeitskreis „Alternative Verlegetechnologien“ machen wir uns seit langem stark für den Einsatz von günstigen und innovativen Verlegemethoden. Letztlich ist dies auch seit Ende letzten Jahres im DigiNetzGesetz festgeschrieben worden“, so Wegemann.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de