News

06. Juni 2016 Zurück

Gründerpreis für Lüner Unternehmen Slashpipe

Freuten sich über die Auszeichnung: Dr. Karsten Witte (v.l.n.r.), Michael Eckerl, Peter Gatzka (WZL) und Martin Kammler.Auf dem Foto fehlt: Geschäftsführer Frank Jablonowski. Foto: WZL

Das Lüner Unternehmen „Slashpipe" ist am vergangenen Donnerstag mit dem Gründerpreis der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund ausgezeichnet worden. Die vier Gründer Michael Eckerl, Frank Jablonowski, Martin Kammler und Dr. Karsten Witte entwickelten ein innovatives Sportgerät, das zu Trainings- und Therapiezwecken eingesetzt werden kann. Mit ihrer Idee überzeugte das Quartett bereits mehrfach: Sie durften sich beispielsweise über Preise wie den Fitness-Tribune, den ISPO Award-Gold und den FIBO AWARD für Innovation freuen. Bei der Slashpipe handelt es sich um eine transparente, wassergefüllte Röhre.
Das Fitnessgerät ist durch den „Bundesverband der deutschen Rückenschule" und das Forum „Gesunder Rücken - besser leben" geprüft und wird von beiden Institutionen empfohlen. Aktuell strebt das Unternehmen eine weitere Expansion an, wie die IHK mitteilt.
Slashpipe wurde 2014 im Technologiezentrum LÜNTEC gegründet und in der Gründungsphase vom Wirtschaftsförderungszentrum Lünen (WZL) betreut. „Ein Schwerpunkt unseres Zentrums ist die Gesundheitsbranche. Slashpipe geht darin neue Wege, ist innovativ und kreativ", freut sich Peter Gatzka, Prokurist des WZL und des LÜNTECS über den Erfolg des Start-ups.
Weitere fünf Unternehmen aus der Region wurden in der vergangenen Woche im Großen Saal der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund mit den Gründerpreisen von IHK und Handwerkskammer (HWK) Dortmund ausgezeichnet. Diese Preisverleihung bildete laut IHK den Auftakt der traditionellen „Aktionstage Existenzgründung", die in diesem Jahr unter dem Motto „Mut zur Selbstständigkeit - Neue Wege" stehen. „Gründer und Jung-Unternehmer, die sich durch Mut, Kreativität und Leidenschaft auszeichnen, verdienen unsere Anerkennung. Wir wollen sie auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen und zeigen, dass es sich lohnt, eigene Ideen umzusetzen. Unserer Wirtschaft braucht die frischen Impulse, wie sie von unseren Preisträgern kommen, um weiter zu wachsen", sagte IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann im Rahmen der Veranstaltung am Donnerstag in Dortmund.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de