News

24. November 2016 Zurück

Knapp 600 Schüler beim Werner Berufszirkel

Rund 600 Schülerinnen und Schüler nutzten die Möglichkeit, um sich beim Werner Berufszirkel zu informieren. Foto: Wirtschaftsförderung Werne

Unterschiedliche Berufsbilder kennen lernen, Kontakte zu Unternehmen in der Region knüpfen und ungewohnte Aufgaben lösen: Die Bandbreite an Aufgaben, Unternehmen sowie Ausbildungsberufen beim diesjährigen Werner Berufszirkel in der vergangenen Woche waren sehr vielfältig. Bereits zum vierten Mal in Folge präsentierten 23 Aussteller ihre Ausbildungsmöglichkeiten. 

Das Konzept ist einfach und absolut erfolgreich. „Die Unternehmen bringen eine kleine Arbeitsprobe zu den angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten mit. Die Schüler haben zehn Minuten Zeit, um diese Aufgabe zu lösen“, erklärt Klaudia Suilmann von der Wirtschaftsförderung Werne und Projektkoordinatorin den Werner Berufszirkel. „Dabei kommt garantiert keine Langeweile auf. Nach zehn Minuten wechseln die Schüler die Station.“ So ergeben sich viele kurze Gespräche mit Auszubildenden und Personalverantwortlichen der Unternehmen.

Für die Schüler der Marga-Spiegel-Sekundarschule war es eine gelungene Premiere: Mit rund 170 Schülern nahm die Schule zum ersten Mal mit der Jahrgangsstufe neun am Werner Berufszirkel teil. Im Zehn-Minuten-Takt konnten die Schüler acht Unternehmen im Kolpingsaal besuchen. Zur Auswahl standen 23 Stationen mit 33 unterschiedlichen Berufsbildern vom Automobilkaufmann/-frau, über Bankkaufmann/-frau, Erzieher/in, Hotelfachmann/-frau, Fachkraft für Lagerlogistik, Gärtner/in, Industriekaufmann/-frau, Operationstechnische/r Assistent/-in, Packmitteltechnologe/-technologin und viele mehr. Erstmalig war das Berufskolleg mit einer internationalen Förderklasse dabei, um auch junge Flüchtlinge auf dem Weg in Arbeit und Ausbildung zu begleiten und die Möglichkeiten vor Ort aufzuzeigen.
Zur besseren Vorbereitung gab es für alle Schüler eine 60-seitige Broschüre mit allen Ausstellerinformationen. „Es war der Wunsch der Unternehmen, die Ausbildungsberufe und Betriebe detaillierter vorzustellen. Damit konnten sich die Schüler noch besser mit den Berufsbildern und Ausstellern auseinander setzen und sich gezielt vorbereiten“, erklärt Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht. „Auch nach der Veranstaltung finden die Schüler sofort den richtigen Ansprechpartner in der Broschüre, wenn sie sich für ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz bewerben möchten.“
Der Werner Berufszirkel wird von der Wirtschaftsförderung Werne gemeinsam mit den Werner Unternehmen und Schulen organisiert. Bereits seit 2009 finden jedes Jahr Angebote rund um das Thema Berufswahl für Schüler statt, um die Vielfalt beruflicher Möglichkeiten auch in Werne aufzuzeigen. Zielgruppe des Werner Berufszirkels sind Schüler ab Klasse neun der Marga-Spiegel-Sekundarschule, der beiden Gymnasien (Anne-Frank und St. Christophorus) sowie des Freiherr-vom-Stein-Berufskollegs in Werne.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de