News

13. Juli 2017 Zurück

medabidu GmbH in Unna gegründet

Dr. Klaus Berndsen (v.l.n.r.), Sabine Berndsen und René Hartmann haben die medabidu GmbH gegründet. Foto WFG (Heinze)

Ob FaceFormer, Loop Cup, Hörgerät oder eine Communicator-App für Menschen, die ihre Sprache durch einen Schlaganfall verloren haben: Die medabidu GmbH vertreibt und entwickelt seit Juli dieses Jahres Medizintechnik made in Unna. Neben den beiden Gründern Dr. Klaus Berndsen und René Hartmann kümmern sich ein Informatiker und ein Diplom Biologe darum, dass die bereits von Dr. Berndsen und seiner Frau Sabine patentierten Produkte noch mehr Menschen auf der ganzen Welt das Leben erleichtern. Auch will das Team künftig gemeinsam neue Medizinprodukte entwickeln. 

Rehabilitologe Dr. Klaus Berndsen betreibt neben dem ISST Institut für Spezielle Systemische Therapie an der Wasserstraße in Unna seit mehr als 20 Jahren ein Medizintechnikunternehmen. „Durch die praktische Arbeit mit den Patienten habe ich irgendwann angefangen, medizintechnische Hilfsmittel zu entwickeln", erinnert sich Berndsen. Im heimischen Keller tüftelt und werkelt er nach anstrengenden Tagen im Institut noch immer solange, bis er die geeigneten Hilfsmittel für seine Patienten gebaut hat. Während von einigen Entwicklungen nur einzelne seiner Patienten profitierten, sind andere mittlerweile auf der ganzen Welt im Einsatz, wie beispielsweise der FaceFormer. Zu diesem Produkt hat der Rehaspezialist auch eine eigene Therapie entwickelt. „Bei regelmäßigem Training hilft der FaceFormer unter anderem gegen Schnarchen und Schlafapnoe, bei Migräne, Tinitus und Zähneknirschen", erklärt Dr. Berndsen. Die Wirkung des FaceFormers ist längst auch über die Stadtgrenzen von Unna hinaus bekannt und brachte Dr. Klaus Berndsen und seiner Frau Sabine international viel Anerkennung. Beide sind mittlerweile vielgefragte Experten und Referenten und betreuen Patienten aus aller Welt.


Die beiden Gründer der medabidu GmbH lernten sich übrigens ebenfalls durch den FaceFormer kennen. „Ich hatte eine massive Schlafapnoe. Kein Arzt konnte mir so richtig helfen. Dann ist meine Frau auf die Praxis von Dr. Berndsen aufmerksam geworden. Dort wurde ich mit dem FaceFormer erfolgreich behandelt", erinnert sich René Hartmann. Der 39-Jährige, der sich auf die Beratung für Informatik im Gesundheitswesen spezialisiert hat, und der Rehabilitologe merkten im Laufe der Behandlung schnell, dass es viele Schnittmengen und gemeinsame Interessen gibt und dass sie sich für die Gründung eines neuen Unternehmens gut ergänzen.

„Es gab zwar schon die Dr. Berndsen GmbH, die meine Produkte im kleinen Rahmen vertrieben hat. Neben der Praxis blieb allerdings kaum Zeit, sich intensiv mit der Vermarktung zu beschäftigen", so Berndsen und ergänzt: „Einige unserer Produkte, wie beispielsweise den Loop Cup - eine innovative Trinkhilfe mit breitem Anwendungsspektrum - haben wir zwar entwickelt und patentieren lassen, beworben haben wir diesen aber nicht. Bisher lief das Meiste durch Mund-zu-Mund-Propaganda."  


Durch die medabidu GmbH soll der Vertrieb der Produkte nun professionalisiert werden. Zudem will das Team um Dr. Klaus Berndsen und René Hartmann weitere technische Hilfsmittel entwickeln und zur Marktreife bringen. Für die ersten sechs Monate nach der Gründung haben sich die beiden Geschäftspartner einiges vorgenommen: Bis zum Ende des Jahres sollen weltweit die Verkaufszahlen  der eigenen Produkte wesentlich erhöht werden.
„Ich bin richtig stolz, wie gut es läuft und wie sich das Team organisiert. Es macht sehr viel Spaß, die Firma mitaufzubauen und zu sehen, wie sich Resonanz und Erfolg in so kurzer Zeit einstellen.", so Berndsen abschließend.  

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de