News

07. Juli 2017 Zurück

Mit Familienfreundlichkeit Fachkräfte binden

Anke Jauer hatte zum Workshop eingeladen.

Geschäftsführer Ludger Osterkamp führte durch das Unternehmen. Fotos: WFG (Matthias Müller)

16 Personalverantwortliche aus dem Kreis Unna und Dortmund waren jetzt der Einladung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf (Compententia) zum Workshop „Familienfreundlichkeit in kleinen und mittleren Unternehmen" gefolgt.

Da mit der ExTox Gasmess-Systeme GmbH ein mehrfach für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnetes Unternehmen in Unna zu Hause ist, fand der Workshop in den Räumen an der Max-Planck-Straße statt. „Der ExTox GmbH gelingt es, Familienfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit perfekt zu kombinieren. Uns war es wichtig, den Workshopteilnehmenden anhand eines Praxisbeispiels zu zeigen, wie es gelingen kann, das Thema Familienfreundlichkeit als festen Bestandteil in den Unternehmensalltag zu integrieren und so langfristig Fachkräfte an den Betrieb zu binden, " erklärt Anke Jauer von Competentia.

ExTox-Geschäftsführer Ludger Osterkamp ließ es sich nicht nehmen, den Gästen gemeinsam mit Wohlfühlmanagerin Inga Carstensen sein Unternehmen zu zeigen. So lernten die Teilnehmenden, dass bei ExTox die Familien der Beschäftigten im Mittelpunkt stehen und dass sich alle personalpolitischen Maßnahmen an der Familienfreundlichkeit ausrichten. Vertrauensarbeitszeit ermöglicht den Beschäftigten beispielsweise eine flexible Organisation innerhalb der Familie. Der firmeneigene Feiertag garantiert den Mitarbeitenden jedes Jahr einen zusätzlichen freien Tag mit der Familie. Zudem werden bei ExTox Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie individuell getroffen, abhängig von der jeweiligen Lebenssituation der Beschäftigten.

Auch übernimmt der Betrieb die Betreuungskosten für Kinder bis zum Alter von sechs Jahren. Bei Bedarf wird zudem für eine Ferienbetreuung gesorgt. Und wenn es doch mal ein Betreuungsproblem gibt, sind die Kinder der Beschäftigten jederzeit im Unternehmen willkommen. Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten sind selbstverständlich vorhanden.

Um der zunehmenden Bedeutung des Themas Pflege von älter werdenden Angehörigen Rechnung zu tragen,  hat Osterkamp sogar einen Leihrollstuhl angeschafft und sich gemeinsam mit einem Mitarbeiter zum Pflegebegleiter ausbilden lassen.

Referentin Britta Lohse moderierte den Workshop. Sie sorgte für einen geeigneten Rahmen, damit sich die Teilnehmenden aus unterschiedlichen Branchen - von der Fleischerei über den Pflegedienst bis hin zur Marketingagentur - über eigene Erfahrungen und die praktische Umsetzung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Betrieb austauschen konnten.

Die Gäste waren beeindruckt von der Vielfältigkeit der familienfreundlichen Maßnahmen in den verschiedenen Unternehmen und dem gelungenen Blick hinter die Kulissen bei ExTox. Sie nahmen zahlreiche Anregungen mit, um im eigenen Betrieb für mehr Familienfreundlichkeit zu sorgen.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de