News

18. September 2017 Zurück

Perfood gewinnt den Bio-Gründer Wettbewerb 2017

Das Bild zeigt dieGewinner des Bio-Gründer Wettbewerbs 2017 mit ihren Laudatoren und den Veranstaltern: Prof. Christian Sina (1. Platz, Perfood), Jochen Baudrexl (GSW), Dominik Burziwoda und Robina Thurmann (Perfood), Jörg Krämer (GEA), Dr. Frank Berendes (Bayer), Dr. Christian Rose (Bio Security), Dr. Kenan Bozhüyük (2. Platz, RhabdoTec), Jan Ritter, Dominic Gröne und Jacob Bußmann (3. Platz, SeedForward) sowie Dr. Oliver Bonkamp (Bio Security) sind von links nach rechts auf dem Bild zu sehen. Die Gewinner halten Blumensträuße und Urkunden in die Kamera.

Im Anschluss an die Preisverleihung positierten die Siegerteams mit den Laudatoren und den Veranstaltern für ein Gruppenfoto. Foto: Ute Heinze

Die Preisträger des Bio-Gründer Wettbewerbes 2017 stehen fest. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die drei besten Konzepte prämiert. Sieben Teams aus ganz Deutschland stellten 100 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik jetzt ihre innovativen Ideen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft vor. Von Kräutern aus der Dose über innovative laserbasierte Unkrautvernichtung bis hin zu personalisierter Ernährung wurden wieder viele spannende und erfolgsversprechende Konzepte eingereicht. Leider können nur drei Konzepte prämiert werden, wobei jedes Konzept für sich genommen seinen eigenen Charme besitzt.
Dr. Christian Rose, Geschäftsführer der den Wettbewerb veranstaltenden Bio-Security Management GmbH, freut sich über das große Interesse des Fachpublikums am Bio-Gründer Wettbewerb: „Unsere Gutachter waren auch in diesem Jahr wieder begeistert darüber, welch spannende und innovative Konzepte eingereicht wurden. Auch die rege Diskussion während der Preisverleihung zeigt uns, dass die vorgestellten Konzepte absolut den Zeitgeist treffen.“


Platz 1: perfood

Das Gründerteam von perfood besteht aus Ernährungsmedizinern, Betriebswirten und Informatikern. Eine Mixtur, durch die perfood ein innovatives Ernährungskonzept entwickeln konnte, das zur Prävention und Therapie von chronischen Volkskrankheiten wie z. B. Diabetes, Rheuma, Migräne und  Nahrungsmittelunverträglichkeiten dient. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse verdeutlichen, dass bei Vorliegen derartiger Krankheitsbilder eine individualisierte Ernährungstherapie notwendig ist. Durch die Analyse der Darmflora, genauer des Darmmikrobioms, nämlich der Art der Besiedelung unseres Darms mit Bakterien, können individuelle Ernährungsempfehlungen gegeben werden. Nach Ansicht der Gutachter ist es eine geniale Idee die Mikrobiomforschung für die Ernährungsberatung zu nutzen, auch wenn diese noch am Anfang steht.
TEAM: Dr. med. Christoph Twesten, Dominik Burziwoda, Prof. Dr. med. Christian Sina, Dr. med. Torsten Schröder, Dr. rer. Nat Axel Künstner

Platz 2: RhabdoTec
Das Gründerteam der RhabdoTec aus Frankfurt ist durch die Entwicklung einer neuen Plattformtechnologie (XUT) in der Lage, kostengünstig neue pharmazeutische Wirkstoffe zu entwickeln. Durch dieses neue biotechnologische Verfahren werden Mikroorganismen gezielt zur Entwicklung und Herstellung neuer Wirkstoffe programmiert. Um eben die Vielfalt der Natur und der dort vorkommenden Naturstoffe nutzen zu können, gilt es durch die Programmierung von Wirtsorganismen mit den Mitteln der synthetischen Biologie neuartige, maßgeschneiderte Wirkstoffe zu identifizieren und zu produzieren. Diese Wirkstoffe können aktuell mit keiner anderen Technologie erzeugt, optimiert und wirtschaftlich produziert werden. Die Gutachter sind der Meinung, dass mit dieser Technologie zukünftig im Vergleich zu den etablierten Verfahren die Entwicklung neuartiger maßgeschneiderter Wirkstoffe nachhaltiger und kostengünstiger möglich sein wird.
TEAM: Dr. Kenan Bozhüyük, Florian Fleischhacker

Platz 3 – SeedForward

Das Gründerteam von SeedForward hat eine organische Saatgutbeschichtung entwickelt, die die Herausforderungen der modernen Agrarwirtschaft adressiert. Bodendegradation, Nährstoffverluste und extreme Wetterereignisse stellen an das Saatgut neue Anforderungen, denen das Team von SeedForward mittels einer organischen Saatgutbeschichtung entgegenwirken möchte. Ziel ist es, die Erträge zu erhöhen und gleichzeitig den Dünge- und Pestizidbedarf zu reduzieren. Weitere Produkte, die die Bodenqualität verbessern, befinden sich in der Entwicklung. Die Gutachter sind der Meinung, dass der weltweite Bedarf nach Saatgutpriming, -behandlung und -beschichtung sehr groß ist und sich dieses Konzept somit auf einem guten Weg befindet.
TEAM: Dominik Gröne, Jan Ritter, Jacob P. Bußmann

Kontakt und Text:
Bio-Security Management GmbH
Siemensstraße 42
59199 Bönen
Tel: 02383 919-0
Fax: 02383 919-333
infobio-gruenderde

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de