News

24. April 2018 Zurück

Schüler besuchen Betriebe bei der Hannover Messe

Julian Pflichtenhöfer (hintere Reihe, links) hatte die Exkursion organisiert. Foto: A. Burchard

Zwölf Schüler des Leistungskurses Technik der Werner-von-Siemens Gesamtschule Unna waren am Montag gemeinsam mit Studierenden der Fachhochschule Südwestfalen aus Soest der Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) zum Besuch der Hannover Messe gefolgt. Julian Pflichtenhöfer, der sich im Rahmen des Projektes „Wissen schafft Erfolg" um die Bindung qualifizierter Nachwuchskräfte für die Region bemüht, hatte ein interessantes Programm für die Fachkräfte von morgen organisiert.

Vom Spezialprofil für den Maschinenbau über robotergestützte Automation für den Mittelstand bis zur Barrierefreiheit in der IT: Die Schüler und Studierenden staunten nicht schlecht über das breite Leistungsspektrum der regionalen Wirtschaft. An den Ständen der ARCANUM Energy Systems GmbH & Co. KG, der EBG compleo GmbH, der Hoesch Schwerter Profile GmbH, der J.D. Theile GmbH & Co. KG, der Kettenfabrik Unna GmbH & Co. KG, der Paul Vahle GmbH & Co. KG und der SIBA GmbH erfuhren die Exkursionsteilnehmer Wissenswertes über die heimischen Betriebe, deren Produkte und die Karrierechancen, die die Unternehmen aus der Region dem Nachwuchs bieten.  

„Die Hannover Messe verkörpert genau das, was wir Nachwuchskräften im Rahmen des Projektes 'Wissen schafft Erfolg' vermitteln möchten. Zwischen Global Playern und spektakulären Weltneuheiten gibt es zahlreiche weniger bekannte mittelständische Unternehmen aus unserer Region, die ebenso attraktive Berufs- und Karrierechancen bieten, wie die großen Namen in der Industrie. Wir sorgen dafür, dass die jungen Leute diese Betriebe kennenlernen", erklärt Julian Pflichtenhöfer.

Besonders groß war das Interesse am Stand der EBG compleo GmbH aus Lünen, die Ladelösungen für Elektrofahrzeuge entwickelt und damit einer der Marktführer auf dem europäischen Markt ist. „Das Unternehmen ist ein klassischer Hidden Champion in einem der innovativsten Wirtschaftsbereiche, der in Zukunft noch massiv wachsen wird und daher händeringend hochqualifizierten Nachwuchs benötigt", so Julian Pflichtenhöfer.

Zum Abschluss fand für die Teilnehmer aus Unna und Soest ein extra organisierter Recruiting-Day am Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen statt, bei dem verschiedene Unternehmen aus NRW den Nachwuchskräften Einstiegsperspektiven in ihren Betrieben aufzeigten. Vertreten war auch die F.H. Papenmeier GmbH & Co. KG aus Schwerte, die über Ausbildungsmöglichkeiten im Betrieb, das duale Studium und über Angebote für Hochschulabsolventen berichtete.

Die gemeinsame Rückfahrt nutzen die Schüler, um sich mit den Studierenden über das Erlebte auszutauschen und um sich über die Studienmöglichkeiten in Soest zu informieren.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts „Entwicklung des jungen Hochschulstandorts Hamm / Kreis Unna“ statt und wurde gefördert durch: 

 

 

Ansprechpartner/in

Elke Böinghoff

Elke Böinghoff

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de