News

18. Januar 2018 Zurück

Sonderpreis für Robotik AG des AFG

Die Robotik-AG des Anne-Frank-Gymnasiums sicherte sich in Rheine den zweiten Platz. Foto: Bäumer

Das Robotik-Team „AuF Geht’s“ des Anne-Frank-Gymnasiums Werne sicherte sich am vergangenen Samstag beim FIRST LEGO League (FLL) Regionalwettbewerb in Rheine einen Sonderpreis. In je drei Jury-Bewertungen und Robot-Game-Durchgängen mussten sich die jungen Nachwuchs-Tüftler der Jahrgangsstufen sechs und sieben behaupten. Das Oberthema des Wettbewerbs lautete „Hydro Dynamics".

Zunächst präsentierten die Gymnasiasten die Lösung ihres Forschungsauftrages: Zur gerechteren Verteilung der Frischwasserversorgung auf unserem Planeten hatte sich das Team ein System überlegt, das den Wasserverbrauch eines Jeden möglichst genau erfasst. Dazu entwickelten die Schüler ein Konzept, bei dem der Verbrauch von Wasserhähnen, WC-Spülungen und Duscharmaturen an das nächstgelegene Smartphone oder Fitness-Armband gesendet wird und den Interessierten anzeigt, wie viel Wasser am Tag auf das eigene „Konto“ geht. Ähnlich wie bei Schrittzählern könnte der Nutzer dann den Tagesverbrauch mit selbst gesteckten Zielen vergleichen oder z. B. mit dem Wasserverbrauch einer Familie in Kenia. Zur gerechteren Wasserverteilung ließe sich das System so erweitern, dass beim Überschreiten bestimmter Marken automatisch Kleinspenden an Hilfsorganisationen flössen, die Wasserprojekte in Ländern mit schlechter Wasserversorgung fördern würden.
Die Idee begeisterte nicht nur die angeschriebenen Experten von „Brot-für-die-Welt“, sondern auch die FLL-Jury, so dass das Team aus Werne für die Forschungspräsentation mit dem zweiten Platz belohnt wurde.

Bei den anschließenden Robot-Game-Durchgängen gelang der AG aus Werne nach einigen Rückschlägen der Einzug ins Finale, in dem sich die Gymnasiasten dem späteren Gesamtsieger „Mindstormers_1“ aus Lippstadt geschlagen geben mussten. Das Team des AFG wurde für den nicht verbissenen sondern freundlich geprägten Durchhaltewillen mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, unterstützt die Roboter AG am AFG seit vielen Jahren. In Kooperation mit der KARL-KOLLE-Stiftung förderte das Netzwerk das Anne-Frank-Gymnasium im vergangenen Jahr beispielsweise bei der Weiterentwicklung der Robotik AG mit einem Lego-EV3-Set. Darüber hinaus unterstützte die KARL-KOLLE-Stiftung die Schule im Rahmen ihrer MINT-Initiative mit weiteren 6.000 Euro.


Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de