News

05. Mai 2017 Zurück

Tipps zum Thema Ladungssicherung

Gespannt verfolgten die Besucher die zahlreichen Vorführungen.

Deutlich wurde bei der Veranstaltung vor allem, wie wichtig das Thema Ladungssicherung ist. Fotos: Peter Meißner, Moment Fotodesign

Am vom Bundesverband Logistik (BVL) initiierten Tag der Logistik Ende April beteiligte sich das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm (F&T LaSiSe) unter dem Motto „Wieso Ladungssicherung? Physikalische Kräfte und ihre Auswirkungen auf die Ladung“  mit einem Aktionstag. 132 Vertreter aus Berufsschulen, Unternehmen, Organisationen und Interessierte aus dem privaten Bereich nutzten die Gelegenheit, um sich in die  Welt der Ladungssicherung entführen zu lassen. Auf sie warteten jede Menge abwechslungsreiche und spannende Praxisvorführungen zu physikalischen Phänomenen aus den Themengebieten der Ladungssicherung, der  Verkehrssicherheit und der Logistik, die allesamt zeigten, wie wichtig die Ladungssicherung ist.


Vor allem an der Schwerbelastungsstrecke kamen die Besucher ins Staunen: Durch eine Verkettung von zahlreichen Bodenwellen können auf diesem Testfeld extreme vertikale Beschleunigungen erreicht werden, die ein Fahrzeug in Eigenschwingung versetzen können. Ein Schwerlasttransport beladen mit einem 17-Tonnen Radlader fuhr mit einer Geschwindigkeit von lediglich 15 km/h über die 12 Zentimeter hohen Schwellen. „Zwar haben wir Ladung nicht ins ‚Hüpfen‘ gebracht, wie wir es bereits in anderen Versuchen beobachten konnten“, so Björn Panhorst, Mess-/ Versuchsingenieur aus dem Institut für Ladungssicherung. Aber die Dynamik sei doch deutlich zu sehen gewesen.
Im Rahmen einer weiteren spannenden Vorführung konnten die Besucher zudem beobachten, welche physikalischen Kräfte in einer Kurve auf Fahrzeug, Ladung und vor allem auf den Menschen wirken. Die Demonstration in der Kreisbahn veranschaulichte die Fliehkraft. Dynamische Kräfte standen unter anderem  auch bei einer anderen Fahrdemonstration im Mittelpunkt.


Dass Ladungssicherung alle etwas angeht, zeigte eindrucksvoll die Vorführung an einem PKW-Kombi. Hier wurde klar, dass natürlich auch alltägliche Einkäufe wie Baumarktbesorgungen oder auch Reisegepäckstücke ordentlich verstaut und gesichert werden müssen. Gerade im Hinblick auf die kommende Ferienreisezeit ein besonders wichtiges Thema, weshalb die  Tipps und Tricks  bei den Besuchern gut ankamen.


André Bubenzer, Geschäftsführer des F&T-LaSiSe, freute sich über das rege Besucherinteresse zum Tag der Logistik: „Mit diesen Aktionen möchten wir für die Ladungssicherung sensibilisieren und für mehr Verantwortung im Straßenverkehr werben. Und wenn die Teilnehmer dann so viel Spaß und Interesse an dem Thema haben wie unsere Besucher zum Tag der Logistik, dann haben wir ganz viel erreicht!“

Quelle: Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm (F&T LaSiSe)

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de