News

03. Juli 2017 Zurück

TWS mit positivem Jahresergebnis

Das Bild zeigt Christoph Gutzeit (v.l.n.r.), Bettina Brennenstuhl und Jens Ewald im Treppenhaus der TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte.

Präsentierten das positive Ergebnis: Christoph Gutzeit (v.l.n.r.), Bettina Brennenstuhl und Jens Ewald. Foto: WFG (Heinze)

Das Team der TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte (TWS) erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 83.000 Euro. Nach 2016 konnten nun bereits zum zweiten Mal Gewinne an die Gesellschafter ausgeschüttet werden. „Wir haben die Kehrtwende geschafft und sind verhalten optimistisch, dass wir dieses Ergebnis künftig noch steigern können, sofern nichts Unvorhergesehenes geschieht", bilanzierte Geschäftsführer Christoph Gutzeit am vergangenen Freitag im Rahmen eines Pressegespräches.

Und auch sonst hatte das Team um Gutzeit, Mit-Geschäftsführerin Bettina Brennenstuhl und Prokurist Jens Ewald nur Positives zu berichten: Die Auslastung des Technologiezentrums an der Lohbachstraße konnte dank eines neuen Vermarktungskonzeptes auf 88 Prozent (2015: 77 Prozent) gesteigert werden. Die Umstellung auf kleine, bereits möblierte Büroeinheiten habe sich bewährt und komme bei den neuen Mietern sehr gut an. 52 Firmen, darunter fünf Neugründungen allein in 2017, seien derzeit in der Immobilie im Herzen Schwertes eingemietet.

Für das neu entstehende Gewerbegebiet „Wandhofener Bruch" gebe es ebenfalls schon konkrete Anfragen. Nach dem Abschluss der archäologischen Grabungen sollen im Spätsommer die ersten Bagger für die Erschließung anrollen. „Ende des Jahres wollen wir dann in die Vermarktung einsteigen. Der Wandhofner Bruch kommt zur rechten Zeit", so Christoph Gutzeit. Denn im Gewerbegebiet Nattland und auch im Technopark seinen fast alle Flächen erfolgreich vermarktet. So habe beispielsweise die Kuhbar-Manufaktur ein großes Grundstück an der Lohbachstraße reserviert.

Für das zweite Halbjahr haben sich Gutzeit, Brennenstuhl und Ewald ebenfalls einiges vorgenommen. Für den Herbst ist ein Inovationstreff geplant, bei dem es um virtuelle Welten und Automatisierung gehen soll. Für die Ausbildungsbörse, die 2017 erstmals im Baubetriebshof stattfindet, liegen bei der TWS schon 38 Anmeldungen von Unternehmen vor. Eine Neuauflage der Hacker-School ist zudem für den Herbst geplant.

„Noch bis zum 8. August können sich Jungunternehmer darüber hinaus für den kreisweiten StartupUN-Gründerpreis bewerben. Wir hoffen, dass aus Schwerte wieder interessante Unternehmen dabei sind", sagte Jens Ewald, der auch eine Passantenbefragung in der Innenstadt ankündigte. Diese soll Rückschlüsse im Bezug auf die Leerstände in der Innenstadt sowie auf verkaufsoffene Sonntage liefern.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de