News

28. Januar 2015 Zurück

Unternehmenstage: Workshop "Balance statt Burnout"

Referentin Ina Wolgemuth (CONSTEPS) und Organisatorin Anke Jauer vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Foto: WFG

Versagensängste, nicht "nein sagen" können, oder die Doppelbelastung aus Familie und Beruf - die Probleme mit denen selbstständige Frauen und Männer im Alltag zu kämpfen haben sind vielfältig und treffen häufig vor allem das psychische Wohlbefinden.

Unter dem Titel "Balance statt Burn Out - in jungen Unternehmen Krisen meistern und gesund bleiben" trafen sich am vergangenen Dienstag, 27. Januar 15 Unternehmer/innen, Selbstständige und Freiberuflerinnen. Unter Leitung der erfahrenen Dipl. Psychologin Ina Wolgemuth (CONSTEPS) arbeiteten sie daran, ihre psychische Widerstandskraft zu stärken und positive Perspektiven und Handlungsoptionen aufzubauen, um so ihre Gründungs- und Etablierungsphase gesund und fit zu meistern. 

Konkret bedeutete das im ersten Schritt, Burnoutrisiken im gesellschaftlichen Umfeld oder der eigenen Persönlichkeit erkennen zu lernen. Nachdem jeder diese für sich erkannt hatte, erarbeitete die Referentin gemeinsam mit den Interessierten Bewältigungsstrategien, um den besonderen Belastungen im Arbeitsalltag zu begegnen und sie zu reduzieren. Den Abschluss bildeten vielfältige Tipps und Anregungen, mit denen es den Selbstständigen künftig gelingen soll, mehr persönlichen Ausgleich und Balance zu erreichen.

"Ein absolut spannendes Thema und vor allem ein sehr hilfreicher Vortrag", war eine junge Unternehmerin begeistert. "Ich habe unheimlich viel für mich persönlich mitgenommen."

Nachdem die Unternehmenstage 2015 ihren Auftakt in Unna genommen hatten, waren sie nun im TECHNOPARK Kamen zu Gast. Die folgenden Stationen finden Sie hier.

 

Hintergrund:

Die Unternehmenstage 2015 werden vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet (Competentia) in Kooperation mit der IHK zu Dortmund, der HWK Dortmund, den Wirtschaftsförderungen Dortmund und Kreis Unna sowie dem Startercenter NRW Kreis Unna organisiert. Sie geben den Unternehmen der Region die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit einen Überblick über die verschiedenen Inhalte und Themen des Kompetenzzentrums Frau und Beruf zu gewinnen. 

 

 

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de