News

03. Februar 2016 Zurück

unternehmensWert:Mensch - bis zu 8.000 Euro Förderung

Das neue Förderprogramm „unternehmenswert:Mensch“ ist kürzlich bundesweit angelaufen. Das Programm fördert Beratungen zur Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen mit bis zu neun Beschäftigten. Auch kleine Unternehmen und Selbstständige können von der Beratung profitieren, wenn die Firma zwei Jahre oder länger besteht und mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter in Vollzeit (> 450 Euro) beschäftigt.
Gefördert werden Beratungen zur Verbesserung der Arbeitsabläufe, zur Gesundheit am Arbeitsplatz sowie die Weiterbildungsplanung oder die Kommunikationsoptimierung im Betrieb.

Das Programm bietet gerade für kleine Unternehmen sehr gute Konditionen. Mit dem Beratungsscheck des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales werden bis zu 80 Prozent einer externen Beratung für bis zu zehn Beratertage finanziert. Das Nettoberaterhonorar pro Tag darf dabei 1.000 Euro nicht übersteigen.

Im Kreis kümmert sich das Team des Büros der Regionalagentur bei der WFG Kreis Unna um die Erstberatung der Unternehmen.


unternehmensWert:Mensch - in drei Schritten zur Förderung

  1. Interessierte sollten zunächst Kontakt zur Erstberatungsstelle bei der WFG aufnehmen. Hier wird in einem kostenlosen Gespräch die Förderfähigkeit des Unternehmens geklärt, der Beratungsbedarf ermittelt und gegebenenfalls der Beratungsscheck ausgestellt.
  2. Im zweiten Schritt folgt die Prozessberatung durch einen Unternehmensberater. Ein externer Berater oder eine externe Beraterin erarbeitet gemeinsam mit der Unternehmensführung und den Beschäftigten passgenaue Lösungsstrategien direkt im Betrieb. Für diese Prozessberatung stehen bis zu zehn Beratertage zur Verfügung, die in einem Zeitraum von neun Monaten genutzt werden können. 
  3. Zum Abschluss wird das Erreichte in einem Abschlussgespräch mit dem Team der Erstberatungsstelle besprochen. 
     

Förderberechtigt sind Unternehmen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • weniger als zehn Beschäftigte 
  • mindestens ein sozialversicherungspflichtig Beschäftigter in Vollzeit
  • mindestens zweijähriges Bestehen des Unternehmens
  • Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland. 

 

Das Förderprogramm steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales finanziert.

Alle Details und die Beraterbörsen finden Sie hier.


Ihre Ansprechpartnerin in unserem Haus:
Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet,
Katja Sträde,
Tel. 02303-271761
E-Mail: k.straedewfg-kreis-unnade

Frau Sträde freut sich über Terminanfragen. 

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de