News

01. Dezember 2016 Zurück

Weniger Arbeitslose im November

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Unna verringerte sich im November erneut um 451 Personen (-2,7 Prozent) auf 16.406 Arbeitslose. Damit sank die Arbeitslosenquote auf 7,8 Prozent und ist nun um 0,3 Prozent niedriger als im Oktober.

Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, bilanziert: „Der Arbeitsmarkt im Kreis Unna hat auch im November Stabilität bewiesen und für Menschen aller Personengruppen, für viele neue Beschäftigungsmöglichkeiten gesorgt. Auch der Vergleich zum Vorjahr fällt positiv aus und belegt die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarktes. Besonders erfreulich ist der Rückgang der Jugend- und der Langzeitarbeitslosigkeit.“

Zu- und Abgänge aus dem ersten Arbeitsmarkt
Im Berichtsmonat meldeten sich 1.089 Personen auf dem ersten Arbeitsmarkt neu arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat waren das 36 Personen (-3,2 Prozent) weniger. Im November 2015 meldeten sich 10 Personen (-0,9 Prozent) weniger auf dem ersten Arbeitsmarkt neu arbeitslos.

Gleichzeitig beendeten im Berichtsmonat 1.099 Personen ihre Arbeitslosigkeit. Vor einem Monat waren es noch 97 Personen (-9,7 Prozent) und vor einem Jahr 126 Personen (12,9 Prozent) weniger, die den Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt aufgenommen haben.

Entwicklung in den zehn Kommunen im Kreis
Die Arbeitslosigkeit sank in allen Kommunen im Kreis Unna. Dabei war der prozentual stärkste Rückgang in Schwerte (-6,5 Prozent bzw. 105 auf 1.508). Danach folgen Bergkamen (-4,2 Prozent bzw. 110 auf 2.531), Holzwickede (-3,9 Prozent bzw. 21 auf 522), Fröndenberg (-2,4 Prozent bzw. 17 auf 632), Werne (-2,2 Prozent bzw. 21 auf 945), Lünen (-2,1 Prozent bzw. 103 auf 4.785), Kamen (-1,7 Prozent bzw. 34 auf 1.912), Unna (-1,6 Prozent bzw. 34 auf 2.039), Selm (-0,5 Prozent bzw. vier auf 818) und Bönen (-0,3 Prozent bzw. zwei auf 667).


Arbeitskräftenachfrage

Der Bestand an Arbeitsstellen sank im November um 44 Stellen (-1,6 Prozent) auf 2.782. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 346 Arbeitsstellen (14,2 Prozent) mehr. Arbeitgeber meldeten im Berichtsmonat 898 neue Arbeitsstellen. Vor zwölf Monaten wurden noch 166 Stellen weniger angeboten.

Text: Cordula Cebulla (Kreis Unna)

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de