News

03. Januar 2017 Zurück

Zahl der Arbeitslosen im Kreis um 51 Personen gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Unna ist im Dezember 2016 um 51 Personen (0,3 Prozent) auf 16.457 Arbeitslose gestiegen. Das teilt die Agentur für Arbeit Hamm jetzt mit. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres ging die Arbeitslosigkeit um 988 Personen (-5,7 Prozent) zurück. Die Arbeitslosenquote beträgt somit derzeit 7,9 Prozent.
Claudia Hermsen, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Hamm, bilanziert: „Das Weihnachtsgeschäft konnte den Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Kreis Unna abfedern. Das milde Wetter sorgt zudem für weniger Arbeitslose im Baugewerbe.“ Die Arbeitsmarktexpertin weist zudem darauf hin, dass zum Jahresbeginn mit einem saisontypischen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu rechnen ist.
Die Langzeitarbeitslosigkeit ging laut Angaben der Agentur im Berichtsmonat zurück. Die Zahl hat sich um 78 Personen (-1,1 Prozent) auf 7.094 Personen verringert. Im Vorjahresvergleich sind das 702 Personen (-9,0 Prozent) weniger.

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
Ende Juni 2016, dem letzten Quartalsstichtag mit gesicherten Angaben, gingen 122.541 Frauen und Männer einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht das einer Zunahme von 3.600 (3,0 Prozent). Im Vergleich zum Vorquartal sank die Anzahl um 283 Beschäftigte.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises
Die Arbeitslosigkeit sank in drei Kommunen im Kreis Unna. Dabei war der prozentual stärkste Rückgang in Fröndenberg (-5,7 Prozent bzw. 39 auf 640) zu verzeichnen, wie die Arbeitsmarktexperten berichten. Danach folgen Kamen (-0,5 Prozent bzw. 9 auf 1.903) und Lünen (-0,4 Prozent bzw. 17 auf 4.768).
In allen anderen Kommunen stieg die Arbeitslosigkeit. Den prozentual stärksten Zuwachs hatte Selm (3,4 Prozent bzw. 28 auf 846). Danach folgen Holzwickede (2,7 Prozent bzw. 14 auf 536), Bergkamen (1,5 Prozent bzw. 39 auf 2.570), Unna (0,8 Prozent bzw. 17 auf 2.056), Schwerte (0,7 Prozent bzw. 10 auf 1.518), Werne (0,6 Prozent bzw. 6 auf 951) und Bönen (0,3 Prozent bzw. 2 auf 669).

Quelle: Agentur für Arbeit - Nathalie Neuhaus

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de