News

03. Februar 2015 Zurück

Zuschüsse für Querschnittstechnologie sichern

Noch bis zum 30. April können kleine und mittelständische Unternehmen Fördermittel für den Einsatz von hocheffizienten Querschnittstechnologien beantragen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert insbesondere Maßnahmen, die zur Erhöhung der Energieeffizienz beitragen. Unternehmen können hierfür nicht rückzahlbare Zuschüsse erhalten.

Im Rahmen dieses Programmes werden folgende Vorhaben gefördert:

  • Vorhaben, die auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland realisiert werden,
  • Ersatz von einzelnen Anlagen bzw. Aggregaten durch hocheffiziente Anlagen bzw. Aggregate folgender Querschnittstechnologien: elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen, Ventilatoren und Druckluftsysteme, Investitionen zur Umrüstung von Beleuchtungssystemen auf LED-Technik sowie Neuinvestitionen in Wärmerück-gewinnungsanlagen gefördert,
  • systemische Optimierungen: Ersatz und Erneuerung von mindestens zwei Querschnitts-technologien sowie der technischen Systeme, in die sie eingebunden sind.

Die Förderung kann, je nach Vorhaben, bis zu 40 % der zuwendungsfähigen Mehrkosten, maximal jedoch 15 % der Gesamtkosten einer Investition betragen. Für erforderliche externe Energieberatung für systemische Optimierung können bis zu 60 % der förderfähigen Beratungskosten, jedoch höchstens 3.000 EUR, bezuschusst werden.

Ziel ist es, energetische Einsparpotenziale zu erschließen und so einen deutlichen Beitrag zur Erhöhung der Energieeffizienz zu leisten.

 

Sie haben Interesse? Sprechen Sie uns an!

Kontakt: Marc Seelbach (02303 27-1290, m.seelbachwfg-kreis-unnade)

 

 

 

 

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de