Pressemitteilungen

24. Januar 2017 Zurück

Qualifizierte Mitarbeiterinnen halten: Workshop im Februar

Matthias Müller von Competentia hofft auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Unter dem Motto „Workshop mit Nachspiel II - Halten von qualifizierten Mitarbeiterinnen!" lädt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet (Competentia) Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittlerer Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitenden aus dem Kreis Unna und Dortmund für Donnerstag, 16. Februar 2017, ein. Die Veranstaltung findet zwischen 14:30 und 17:30 Uhr in den Räumen des Pflegedienstes Lazarus an der Einsteinstraße 3, in 59174 Kamen statt.

„Während des Workshops wollen wir gemeinsam mit den Teilnehmenden Bindungsstrategien für weibliche Fachkräfte erarbeiten. Auch frauenfördernde Faktoren für Unternehmen werden vorgestellt. Darüber hinaus wollen wir erprobte Praxisbeispiele aufzeigen, mit denen es Betrieben u. a. durch eine familienfreundliche Personalpolitik gelungen ist, qualifizierte Mitarbeiterinnen langfristig an sich zu binden", erklärt Matthias Müller von Competentia.
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Workshop mit Nachspiel." Die Auftaktveranstaltung fand bereits im November statt. Damals ging es um das Gewinnen qualifizierter Mitarbeiterinnen. Im Laufe der nächsten zwei Jahre sollen drei weitere Workshops folgen.  

„Wir wollen Maßnahmen vorstellen, die wenig  finanziellen, personellen und zeitlichen Aufwand erfordern und mit denen es Betrieben gelingen kann, stärker in den Fokus von weiblichen Fachkräften und Ausbildungsplatzsuchenden zu gelangen", berichtet Matthias Müller weiter. So will das Competentia-Team dazu beitragen, dass kleine und mittlere Unternehmen in der Region als attraktive Betriebe für und von Frauen wahrgenommen werden. „Wir wollen den Unternehmen helfen, das Potenzial an weiblichen Fachkräften besser auszuschöpfen und somit passende und qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen", so der Competentia-Mitarbeiter.
Als Referentin für den Workshop wurde Wiebke Böhmer von punkt100 Training & Beratung gewonnen.
„Bei der Umsetzung, dem so genannten „Nachspiel", bietet Matthias Müller im Anschluss an die Workshops übrigens individuelle Unterstützung für die Betriebe an.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Matthias Müller (m.muellerwfg-kreis-unnade) freut sich über Anmeldungen bis zum 09. Feb-ruar.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das nordrheinwestfälische Ministe-rium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de