Pressemitteilungen

Unna, 17. Februar 2014 Zurück

Spannende Workshops, volle Stände und viele neue Zukunftspläne

Organisatorin Anica Stock von der Stiftung Weiterbildung der WFG zeigte Landrat Michael Makiolla, Bernd Marreck, Schulleiter des Hellweg Berufskollegs, Werner Bastin, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Detlef Timpe, Baudezernent des Kreises Unna, und Unnas Bürgermeister Werner Kolter, das Ausstellungsgelände. Foto: WFG

Das Wassereis der Schrezenmaier Kältetechnik GmbH sorgte für große Begeisterung bei den Besuchern. Foto: WFG

Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert vom Praxistag Perspektive Technik

Mehr als 2000 Interessierte nutzten am vergangenen Donnerstag, 13. Februar, und Freitag, 14. Februar, die Gelegenheit, sich in der Kreissporthalle Unna über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Berufswahl zu informieren. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem naturwissenschaftlich-technische Berufe und Studiengänge.

Unter Regie der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG), sowie des Hellweg Berufskollegs Unna, hatten die über 30 Unternehmen der Region hierzu eine abwechslungsreiche Ausstellung auf die Beine gestellt. Die Stände luden mit Musik, Licht und unterschiedlichen Mitmachaktionen zum Informieren und Kontakte Knüpfen ein. So konnten die interessierten Jugendlichen etwa bei dem Schwerter Unternehmen Schrezenmaier Kältetechnik beobachten, wie Wassereis hergestellt wird, oder am Stand des Hellweg Berufskollegs die Vorzüge eines 3D-Druckers in Augenschein nehmen.

Zudem boten viele Unternehmen in praxisnahen Workshops einen direkten Einblick in den Berufsalltag – ob Gabelstapler fahren oder Stromkreise verlöten – alles durfte direkt ausprobiert werden. Auf dem Aussengelände der Kreissporthalle konnten außerdem der M&E Bus der Metall- und Elektroindustrie und der NanoTruck des Bundesministeriums für Forschung und Entwicklung besucht werden.

„Fast alle Workshops waren ausgebucht, und die Aussteller konnten viele interessante Gespräche führen und bereits einige Praktikumsplätze anbieten“, zog Organisatorin Anica Stock von der Stiftung Weiterbildung der WFG eine zufriedene Bilanz. „Besonders gefreut hat mich, wie gut die Ausstellung am Donnerstag Abend angenommen wurde.“ Das Erfolgsprojekt Praxistag Perspektive Technik wurde in diesem Jahr erstmals um eine Abendöffnung erweitert, um Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich auch gemeinsam mit ihren Eltern nach potenziellen Ausbildungsberufen und -betrieben umzusehen.

 

 

Hintergrund:

Der Praxistag Perspektive Technik findet seit 2005 bereits zum achten Mal unter Regie der Wirtschaftsförderung Kreis Unna statt. Die Messe ist abwechselnd in Unna und Werne zu Gast und kooperiert mit den jeweils dort ansässigen technisch orientierten Berufskollegs. Sie ist eines von verschiedenen Angeboten, das die Wirtschaftsförderung Kreis Unna organisiert, um naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs zu fördern und den Fachkräftenachwuchs zu sichern. In diesem Jahr hat sie ein neues Konzept und wird durch das Land Nordrhein-Westfalen aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert.

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de