Pressemitteilungen

08. Februar 2017 Zurück

Zukunftsgespräch mit 50 Teilnehmern

Marc Seelbach (Mitte) begrüßte die Teilnehmer in Kamen. Foto: Ute Heinze

50 Unternehmensvertreter aus den zehn Städten und Gemeinden des Kreises Unna waren gestern der Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) und der Wirtschaftsförderung Hamm zum „Zukunftsgespräch Marketing und Vertrieb 4.0" in den Technopark Kamen gefolgt. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Wissen schafft Erfolg" statt, bei dem es beiden Wirtschaftsförderungen unter anderem darum geht, die Vernetzung und weitere Verzahnung von Wirtschaft und Wissenschaft in der Region voranzutreiben und die Betriebe im Bereich Innovationsförderung mit Know-how zu unterstützen.

„Gerade in den Bereichen Marketing und Vertrieb sind die Unternehmen durch die digitale Transformation mit großen Herausforderungen konfrontiert," so Marc Seelbach, Projektleiter bei der WFG. „Ziel des Zukunftsgespräches war es, Lösungsansätze aufzuzeigen und Kontakt zu Experten auf dem Gebiet herzustellen."

Die Idee des Zukunftsgespräches kam bei den 50 Teilnehmern durchweg positiv an. Mit großem Interesse folgten die Geschäftsführer sowie die Fach- und Führungskräfte der heimischen Betriebe den Ausführungen von Professor Dr. Uwe Kleinkes und Benjamin Gregor Zaczek, zwei renommierten Experten auf dem Gebiet des digitalen Marketings.
„Marketing 4.0: Wie die Digitalisierung das Marketing verändert" lautete der Titel des kurzweiligen Vortrags von Dr. Uwe Kleinkes, Professor für „Technologiemarketing" an der Hochschule Hamm-Lippstadt und Studiengangsleiter für „Technisches Management und Marketing".
Er ging auf die Veränderungen für das Marketing durch die Digitalisierung ein und zeigte aktuelle Trends und Möglichkeiten auf, wie digitale Kanäle bestmöglich genutzt werden können, um schnellstmöglich einen persönlichen Kontakt zu potenziellen Kunden zu knüpfen.

Benjamin Gregor Zaczek, Gründer und Geschäftsführer der Agentur CONCEPTPARTNER® und Spezialist für die Bereiche Vertriebs- und Kommunikationsberatung sowie Konzeption und Online-Marketing informierte am Dienstag zum Thema „Vertrieb 4.0: Einfach neue Kunden finden im Zeitalter der Digitalisierung“. Zaczek erläuterte anhand einfacher Beispiele, wie es Unternehmen gelingen kann, mit digitalen Lösungen neue Kundengruppen für den Vertrieb ihrer Produkte und Dienstleistungen zu erschließen und welche Erfolgsfaktoren dafür sorgen, dass potenzielle Geschäftspartner nach dem Besuch der eigenen Website auch direkt den Kontakt zum Unternehmen suchen. Auch zeigte er Instrumente auf, mit denen sich die eigenen Marketingaktivitäten im Bezug auf den Vertriebserfolg messen lassen.

Dass beide Referenten über langjährige Erfahrungen in der Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen verfügen, bereicherte die rege Diskussion im Anschluss an die Vorträge und war auch für die Teilnehmer sehr interessant. Sie profitierten vom Know-how der beiden Referenten, die geduldig für Fragen zur Verfügung standen.


Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW:

 

 

 

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de