News

18. Februar 2021 Zurück

„Am Dohrbaum“ entsteht ein reines Gewerbegebiet

Im Norden der Stadt Schwerte soll in direkter Nähe zur Autobahn A1 das Gewerbegebiet „Am Dohrbaum“ entstehen. Einstimmig beschlossen die Mitglieder des Ausschusses für Planen, Bauen und Wohnen die Ansiedlung eines reinen Gewerbegebietes. Das ursprüngliche Vorhaben, ein Mischgebiet mit Wohnbebauung entstehen zu lassen, ist mit dieser Entscheidung vom Tisch.

Einen entsprechenden Auftrag hat die Stadtverwaltung mit dem politischen Beschluss entgegengenommen. Er geht zurück auf einen Antrag der SPD und wurde um den Vorschlag der Grünen erweitert, Klimaneutralität und Klimafolgenanpassung im weiteren Verfahren in besonderem Maße zu berücksichtigen.

Die Ansiedlung von Unternehmen sichere Arbeitsplätze und sorge in der Regel auch für einen Zuzug von Menschen, die gerne in der Stadt wohnen, in der sie auch ihren Arbeitsplatz haben, so Bürgermeister Dimitrios Axourgos. „Die Stadt Schwerte begrüßt das Vorhaben, an exponierter Stelle ein Gewerbegebiet auszuweisen. Wir hoffen auf viele Interessenten“, sagte das Stadtoberhaupt. Er lobte noch einmal die gute Zusammenarbeit mit der lokalen Wirtschaftsförderung und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna, als Eigentümerin der Fläche.

Mit der Entscheidung steht die Stadt nun am Anfang des sogenannten Bauleitverfahrens. Das förmliche Verfahren besteht aus mehreren Schritten und beinhaltet auch die frühzeitige Beteiligung von Bürger*innen. Hier wird die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke informiert. Bürger*innen und sonstige Interessierte haben die Möglichkeit zu Äußerung und Erörterung. Vor der ersten öffentlichen Auslegung der Planunterlagen gibt es noch die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Das gesamte Verfahren nimmt in der Regel mehrere Monate bis Jahre in Anspruch.

Text: Ingo Rous, Stadt Schwerte

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de