News

05. August 2019 Zurück

Ares GmbH aus Lünen auf Wachstumskurs

Packten beim Spatenstich kräftig mit an: (v. l. n. r.): Rainer Schmeltzer, NRW-Landtagsabgeordneter für die Städte Lünen, Werne und Unna; Erkan Doganay, Geschäftsführer der Ares GmbH; Eric Swehla, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderungszentrums Lünen, Sebastian Miczka von der Kanzlei Miczka und Batu Öner von ONE Bau Consulting GmbH. Foto: Ares GmbH

Die Ares GmbH ist Hersteller für individuelle Spiegel mit Beleuchtung und Spiegelschränke nach Maß. Seit 2017 fertigt das Unternehmen am Standort Lünen. Die Produktionsfläche soll nun um 500 auf zukünftig 2250 Quadratmeter wachsen. Am 31. Juli 2019 erfolgte der traditionelle Spatenstich für den Erweiterungsbau.

Der Spiegel- und Badmöbel-Hersteller erweitert die Produktionsfläche
 
Erkan Doganay, Geschäftsführer des 2013 gegründeten Start-up mit derzeit 70 Mitarbeitern, packte tatkräftig – unterstützt durch Rainer Schmeltzer, NRW-Landtagsabgeordneter für die Städte Lünen, Werne und Unna, Eric Swehla, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderungszentrums Lünen, Sebastian Miczka von der Kanzlei Miczka und Batu Öner von ONE Bau Consulting – mit an.
 
Angesichts der anhaltend hohen Nachfrage und Ausweitung des Sortiments um Duschwände mit Dekor und Schiebetüren aus Glas, ist die vorhandene Produktionsfläche längst zu klein geworden. „Wir profitieren von der nach wie vor guten Baukonjunktur,“ so der Jungunternehmer und fügt hinzu: „Bereits jetzt haben wir mit unserem Onlineshop den Umsatz von 2018 übertroffen.“ Für 2020 ist der Bau einer weiteren Halle mit einer Fläche von 1200 Quadratmetern im Gewerbegebiet Achenbach I/II in Brambauer geplant.
 
TV-Spiegel und Badmöbel 'Made in Germany' werden dann Platz in einer noch größeren Badausstellung finden. Schon jetzt nutzen viele Interessenten aus dem benachbarten Ruhrgebiet und dem Münsterland die Möglichkeit, sich die Artikel vor Ort anzuschauen und direkt vom Hersteller zu kaufen.
 
Die Ares GmbH zählt laut Focus/Statista mit durchschnittlich 32 Prozent Umsatz-Plus pro Jahr im Zeitraum 2014-2017 zu den wachstumsstärksten Lüner Unternehmen. Auch 2018 und 2019 hält das Wachstum ungebrochen an. 2018 wurde das Unternehmen mit dem Gründerpreis der IHK zu Dortmund ausgezeichnet. Zudem war es für den Gründerpreis NRW 2017 nominiert.

Ansprechpartner/in

Elke Böinghoff

Elke Böinghoff

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de