News

23. Juli 2020 Zurück

Corona: Leichte Steigerungen im Einzelhandel

Aktuelle Zahlen von IT.NRW für Mai 2020

Neueste Zahlen von IT.NRW belegen, dass sich die Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie auch im Mai 2020 auf die Entwicklung im Gastgewerbe und im Tourismussektor ausgewirkt haben.

Im Gastgewerbe waren die Umsätze im Mai 2020 - unter Berücksichtigung der Preisentwicklung - um 58,7 Prozent niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Umsätze sanken nominal um 57,9 Prozent, die Beschäftigtenzahl um 19,7 Prozent.

Weiterhin besonders betroffen waren das Hotelgewerbe (Umsatzeinbußen von 80,8 Prozent) und die ausschankgeprägte Gastronomie (Umsatzeinbußen von 65,3 Prozent).

Für den NRW-Tourismus ermittelte das Statistische Landesamt eine um 73,4 Prozent niedrigere Zahl an Übernachtungen von 1,2 Millionen im Vergleich zu Mai 2019. Die Gästezahl ging um 82,6 Prozent zurück.

Der Einzelhandel hingegen verzeichnet leichte Umsatzsteigerungen: Nach dem Shutdown führten die Lockerungen im Mai 2020 wieder dazu, dass im Einzelhandel mit Geräten der Informations- und Kommunikationstechnik (+14,6 Prozent) sowie mit Verlagsprodukten, Sportausrüstungen und Spielwaren (+13,5 Prozent) mehr umgesetzt wurde als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Der Versand- und Internet-Einzelhandel (+28,0 Prozent) verbuchte wieder das höchste Plus.

 

Quelle: www.it.nrw/

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de