News

28. Juli 2020 Zurück

Corona: Tests für ganze Belegschaften

Betriebe in NRW können nun prophylaktisch Corona-Tests für ganze Belegschaften oder einzelne Teams samt Familienangehörigen durchführen lassen, ohne dass eine öffentlich-rechtliche Veranlassung gegeben ist.

Das kann sinnvoll sein, wenn Quarantäne-Maßnahmen vermieden werden sollen oder Geschäftspartner entsprechende Sicherheiten fordern, heißt es beim Unternehmerverband NRW. Der Dachverband Unternehmer NRW übernimmt dafür ein Modell aus Niedersachsen und vereinbarte, dass in NRW dieselben Konditionen gelten. Bedingung sind mindestens 25 Tests pro Standort und Termin, wofür sich mehrere Betriebe zusammen tun können.

Die Tests kosten 55 Euro plus Umsatz steuer, ab 200 Tests nur 45 Euro. Wer solche Tests in seinem Unternehmen durchführen lassen will, kann dies bis zum 5. August 2020 beim Onlineportal der Dienstleistungsgesellschaft der Norddeutschen Wirtschaft (DNW) anmelden.

Corona Tests durch die DNW

Aktuell werden Corona-bedingte Beschränkungen immer weiter gelockert, das gesellschaftliche Leben nimmt wieder Fahrt auf. Die Unternehmen versuchen, die Geschäftstätigkeit zu normalisieren. Damit jedoch steigt gerade jetzt, wo viele Mitarbeitende aus Urlaubsgebieten mit steigenden Infektionszahlen zurückkehren, das Risiko, dass sich das Virus in Unternehmen einschleppt und den Geschäftsbetrieb neuerlich einschränkt oder sogar stilllegt.

In der aktuellen Lage ist es für Unternehmen essentiell ein schlüssiges und tragfähiges Hygienekonzept zu haben, um den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb nicht zu gefährden. Eine Komponente eines solchen Konzeptes könnte das Testen von Mitarbeitern sein.

Um Unternehmen gegen quarantänebedingte Einschränkungen oder sogar Schließungen abzusichern, hat der Unternehmerverband NRW in Kooperation mit den Unternehmerverbänden Niedersachsen e.V. und deren Tochtergesellschaft DNW eine Konzept für Virus- und Antikörpertests für Wirtschaftsbetriebe erarbeitet.

Wozu dienen die Tests?

Hier gibt es nur einen Punkt: Die Tests können individuelle Erkrankungen – auch asymptomatisch und prä-symptomatisch – frühzeitig erkennen!

Warum sollte ein Unternehmen Tests auf eigene Kosten durchführen?

Grundsätzlich zahlen die Krankenkassen nur bei konkreten Erkrankungen in einem Betrieb. Prophylaktische Tests werden nicht übernommen. Es gibt aber dennoch Gründe für Unternehmen, hier Geld zu investieren:

  • Über regelmäßige Tests der Mitarbeitenden können frühzeitig Infektionsherde identifizieren, eindämmen und so starke Einschränkungen oder sogar Stilllegungen ihres Betriebes verhindert werden.
  • Es ist ein Service für die Belegschaft, gibt den Unternehmen und auch deren Familien Sicherheit.
  • Wenn die Belegschaft auch international tätig ist, können Reisen teils ohne Quarantäne erfolgen oder überhaupt ermöglicht werden.
  • Es ist ein Signal an Besucher/Kunden des Unternehmens: Hier sind Sie sicher.
  • Es ist ein Signal an Kunden und Lieferanten zu denen die Mitarbeitenden fahren müssen: Sie können uns ruhig empfangen, unsere Mitarbeiter werden regelmäßig getestet.

Wer kann an dem Pool teilnehmen?

Grundsätzlich alle Unternehmen, die Ihren Mitarbeitenden die Tests anbieten wollen. Es gibt nur eine Mindestanzahl von Tests pro Standort und Termin von 25. Neben Mitarbeitenden können aber auch Angehörige getestet werden oder ein Pooling mit Nachbarunternehmen ist möglich. Auch individuelle Lösungen für kleinere Unternehmen sind möglich.

Wie oft sollte man testen?

Grundsätzlich ist ein Test nur eine Momentaufnahme und gibt Ihnen ein Eindruck der Ist-Situation. Sollen die obengenannten Vorteile realisiert werden, ist ein Testen aller Mitarbeiter zwei Mal pro Woche notwendig. Nach aktuellem Forschungsstand reicht das aus, um Infektionsketten nach der ersten Stufe zu unterbinden.

Wie würden die Tests ablaufen, was ist enthalten?

  • Probeentnahme vor Ort in Ihrem Unternehmen durch medizinisches Fachpersonal zu einem vereinbarten Zeitpunkt
  • Analyse in akkreditierten deutschen Laboren nach Goldstandard der COVID Testung (RT-qPCR)

  • Individuelle Rückmeldung des Ergebnisses direkt auf das Handy des Mitarbeiters (datenschutzkonform)

  • Einfache monatliche Rechnungsstellung durch die Tochtergesellschaft der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V., der DNW

Info und Kontakt: www.dnw-online.de/

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de