News

10. Juli 2019 Zurück

„Deckel drauf“ für den guten Zweck

Eine gute Idee: Anica Althoff hat ihre Kollegen zum Deckelsammeln aufgefordert. Foto: Böinghoff

„Mit so einer großen Resonanz hatte ich gar nicht gerechnet“, freut sich Anica Althoff, Innovationsberaterin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Vor vier Wochen hatte sie ihre Kollegen dazu aufgerufen, sich an der Sammelaktion „Deckel drauf“ des Unnaer Rotary-Clubs zu beteiligen.

Deutschlandweit hatten die Rotary-Clubs die Initiative „Deckel gegen Polio“ unterstützt. Als Anica Althoff von der Aktion erfuhr, „da dachte ich, dass das doch mal eine tolle und vor allem leicht durchzuführende Spendenaktion ist.“ Denn es ist nicht mehr zu tun, als die bunten Plastikdeckel von leeren Getränkeflaschen abzuschrauben und in eine einfache Sammelbox wie einen Pappkarton oder eine Kiste zu werfen.

Die  Kunststoffschraubverschlüsse bestehen aus einem wiederverwertbaren Material, der aber bei der Pfandflaschenaufbereitung als Abfall entsorgt wird. Sie stellen also einen ungenutzten Wertstoff dar. 500 solcher Flaschendeckel ergeben zusammen rund ein Kilo Kunststoff - und im Verkauf an Recyclingunternehmen den Gegenwert von einer Impfdosis gegen die als „Kinderlähmung“ bekannte Poliomyelitis.

Die Ausbeute von vier Wochen Sammelbox: Gleich mehrere hundert der kleinen Plastikteile kamen allein durch das WFG-Team zusammen. Anica Althoff wird die gesammelten Deckel nun an die Unnaer Rotarier weitergeben, die für die Weiterleitung an den Verein „Deckel gegen Polio“ und den  Umtausch in bare Spendenmünze sorgen wird.

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

2013 war das Jahr, in dem diese Spendenidee auf der Rotary-Convention in Lissabon geboren wurde. Nach einem kreativen Abend wurde die Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ dann aus der Taufe gehoben.

Nach etlichen Überlegungen und einem „Probelauf“ der Sammlung wurde 2014 der Verein „Deckel drauf e.V.“ gegründet, um das Projekt auf rechtlich feste Füße zu stellen. Ziel war es, durch positive Erfolgserlebnisse von Sammlern und Mund-zu-Mund-Propaganda die Idee wachsen zu lassen. Auf bezahlte Werbung wurde von Beginn an verzichtet.

Deckelsammelaktion bundesweit beendet

Mit dem Stichtag 30. Juni 2019 wurde die Sammelaktion nach sechs Jahren nun offiziell beendet. Denn die Preise auf dem Markt für Sekundärrohstoffe sind zuletzt deutlich gesunken. Es kann daher nicht sichergestellt werden, dass  auch in Zukunft die Erlöse erzielt werden, die erforderlich sind, um das Motto der Sammlung zu erfüllen.

Auf der Homepage heißt es: „Wir haben es – gemeinsam mit Ihnen, den vielen Sammlern und Unterstützern – geschafft, innerhalb der Zeit, die wir jetzt aktiv sind, 1.105 Tonnen Deckel zu erfassen, zu transportieren und zu verwerten. Die Erlöse in Höhe von 270.000 Euro haben gereicht, um rund 3.315.000 Impfungen weltweit zu finanzieren. Weitere Erlöse folgen, sobald auch die letzten Big-Bags mit Deckeln vom Verwerter bearbeitet wurden.“

Ansprechpartner/in

Elke Böinghoff

Elke Böinghoff

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de