News

11. Oktober 2018 Zurück

Durch Rollenvorbilder Mitarbeiterinnen rekrutieren

Freuen sich auf den Workshop: Matthias Müller (v.l.n.r.), Anke Jauer und Jan Dettweiler.

Unter dem Motto „Weibliche Azubis, Fach- und Führungskräfte als Rollenvorbilder für Rekrutierung einsetzten" lädt das bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) angesiedelte Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet (Competentia) Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittlerer Unternehmen sowie deren Azubis zu einem Workshop ein. Dieser findet am Mittwoch, 31. Oktober, auf Haus Opherdicke, Dorfstraße 29, 59439 Holzwickede, statt.

Zwischen 14:30 und 17:00 Uhr werden Matthias Müller und Anke Jauer von Competentia zunächst gemeinsam mit den Teilnehmenden der Frage nachgehen, was genau ein Rollenvorbild ist und wie dieses gewinnbringend für das Unternehmen eingesetzt werden kann. Ziel ist es, den Betrieben dabei zu helfen, mehr weibliche Fachkräfte für ihr Team zu gewinnen. „Wir stellen Beispiele aus der Praxis vor und möchten gemeinsam mit den Teilnehmenden neue Ideen entwickeln", erklärt Matthias Müller von Competentia.

Anschließend finden parallel zwei Workshops statt. Im Azubi-Workshop geht es für die zukünftigen Fachkräfte um das Thema Kompetenzbilanzierung. Hier lernen die jungen Erwachsenen wie sie erfolgreich als Botschafter für ihr Unternehmen fungieren können und worauf es dabei ankommt.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen werden sich währenddessen mit dem Thema Rekrutierungsmarketing beschäftigen. Sie lernen anhand von Praxisbeispielen wie es gelingen kann, die Mitarbeiterinnen - vom Azubi bis zur Führungskraft - als Rollenvorbilder einzusetzen, um so weitere weibliche Fachkräfte zu gewinnen.

„Im Rahmen des Workshops feiern wir zudem eine ganz besondere Premiere.  Unter dem Motto `KMU findet Frau' sind im Sommer vier Filme entstanden, in denen Unternehmen zeigen, wie es ihnen gelungen ist, weibliche Fach- und Führungskräfte zu finden und zu binden", erklärt Anke Jauer von Competentia.  

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Zahl der Teilnehmenden ist allerdings begrenzt. Interessierte werden gebeten, sich an Matthias Müller, m.muellerwfg-kreis-unnade, zu wenden.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Ansprechpartner/in

Ute Heinze

Ute Heinze

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de