News

26. Juni 2019 Zurück

Einladung zum Laborgespräch

Gemeinsam mit dem Zentrum für Forschungsmanagement (ZfF) der Hochschule Hamm-Lippstadt laden die Wirtschaftsförderungen Hamm und Kreis Unna zu einem „Laborgespräch“ mit dem Studiengang Biomedizinische Technologie ein.

Mit der Veranstaltungsreihe "Laborgespräche" gibt es für Unternehmen die Möglichkeit, direkt in Kontakt zur Hochschule und den für sie passenden Fachleuten zu treten. Sie erhalten einen Einblick in das Kompetenzspektrum der Hochschule und können potenzielle Projektpartner kennenlernen.

Das Laborgespräch wird am Donnerstag, 4. Juli, von 17 bis 19 Uhr in der Hochschule Hamm-Lippstadt, stattfinden.

Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerin des ZfF, Anja Richter und den Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm, Dr. Karl-Georg Steffens, werden Professorin Dr. Lara Tickenbrock und Benedikt Emde das Projekt AML-Support vorstellen und mit den Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen.

Im Forschungsprojekt AML-Support entwickelt die Hochschule in Kooperation mit einem Mikrosystemtechnikhersteller einen Mikrochip für eine schnelle und standortunabhängige Diagnostik der akuten Leukämien und speziell der akuten Promyelozyten Leukämie.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich den virtuellen Seziertisch und das Labor für virtuelle und erweiterte Realität (VR-AR Labor MAVEL) anzuschauen. Dort werden Sie Anwendungsbeispiele im medizinischen Kontext kennenlernen.

Info: Julian Pflichtenhöfer, Tel. 02303/27-2090 oder Mail an j.pflichtenhoefer@wfg-kreis-unna.de

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes „Wissen schafft Erfolg" angeboten, das die WFG Kreis Unna und die Wirtschaftsförderung Hamm gemeinsam durchführen. Sie wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW gefördert.


 

 

Ansprechpartner/in

Elke Böinghoff

Elke Böinghoff

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de