News

16. Februar 2021 Zurück

Gute Führung leicht gemacht

Vorgesetzte, die den Feierabend nicht akzeptieren, oder keine klaren Entscheidungen treffen wollen: Dass es beim Thema „Mitarbeiterinnenführung und -management“ einiges zu beachten gibt, erfuhren jetzt 17 Unternehmensvertreterinnen aus dem Kreis Unna und Dortmund. Sie waren der Einladung des Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet zur Auftaktveranstaltung des dreiteiligen Online-Workshops unter dem Motto „Führungs-Know-how für turbulente Zeiten“ gefolgt.

Referentin Wiebke Böhmer, punkt 100 Training & Beratung, zeigte die häufigsten Fehler von Chefinnen und Chefs auf und hatte natürlich auch Lösungsvorschläge parat. Respektlos handeln, falsch kommunizieren, die Angst vor Fehlern und die Unverbindlichkeit, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen gehören nach Angaben der Expertin zu den häufigsten Fehlern von Vorgesetzen. Auch unfaires und nicht vorbildliches Verhalten und das bewusste klein halten von Beschäftigten, statt sie in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern, sowie mangelndes Vertrauen ohne Freiräume veranlasst Mitarbeitende, nach einer alternativen Arbeitsstelle zu suchen. Denn häufig verlassen Beschäftigte nicht das Unternehmen sondern ihre Führungskraft.

Doch was zeichnet gute Führung aus? „Authentizität, Fairness, Respekt und Vertrauen, Entscheidungskraft, Reflexionsfähigkeit und Transparenz sind entscheidend“, so Wiebke Böhmer, die den Teilnehmenden noch allerhand Tipps mit auf den Weg gab.

Der nächste Workshop der Reihe unter dem Motto „Führungswerkzeuge in der Praxis“ findet am 25.02. statt, ist aber bereits ausgebucht. Wer sich einen Platz auf der Warteliste sichern will kann dies unter veranstaltungwfg-kreis-unnade tun.

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de