News

11. September 2019 Zurück

Lüner Nacht der Ausbildung

Eine Nacht, 17 Firmen und mehr als 50 Ausbildungs- und duale Studiengänge in ganz Lünen: Darauf dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Lüner Nacht der Ausbildung freuen. Bereits zum achten Mal öffnen am Freitag, 20. September, zwischen 18 und 23 Uhr potenzielle Arbeitgeber aus unterschiedlichen Branchen ihre Türen. Eingeladen sind interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren. An jedem Firmenstandort warten Mitmach-Aktionen in authentischer Arbeits- und Ausbildungsumgebung auf die Azubis von morgen. Außerdem gibt es ausreichend Zeit und Gelegenheit für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern, Fragen zu stellen. Nicht nur die Personalchefs stehen Rede und Antwort, auch die derzeitigen Auszubildenden geben einen Einblick in ihren Arbeitsalltag.

Die teilnehmenden Firmen:

Mit dabei sind - neben den "Gründungsmitgliedern" Aurubis, Caterpillar und Remondis - die Volksbank Lünen (Marktplatz Lünen-Mitte), der Gartenbaubetrieb Norbert Baasner in Kooperation mit dem Bauverein zu Lünen (auf dem Gelände des Gartenbaubetriebes An der Wethmarheide), das AWO Seniorenzentrum Minister Achenbach in Lünen-Brambauer, die Bäckerei Kanne (Marktplatz Lünen-Mitte), das Ringhotel Am Stadtpark, der IT-Dienstleister Tarox AG (Lünen-Brambauer), die Kindertagesstätte "Rappelkiste" (Lünen-Brambauer), die Wirtschaftsbetriebe Lünen (Gelände Remondis), das Autohaus Rüschkamp, der Sicherungshersteller Siba, Streich Apotheken (Lünen-Brambauer) sowie der Caterer Stolzenhoff (Lünen-Brambauer).
Außerdem ist die Stadtverwaltung Lünen in diesem Jahr erstmals dabei und bietet Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Arbeit im Rathaus.

Die Agentur für Arbeit ist mit ihrem Beratungsangebot an zwei Firmenstandorten vertreten, um über den Lüner Ausbildungsmarkt zu informieren und Fragen zu beantworte

Kostenloser Shuttleservice

Damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bequem zwischen den Standorten wechseln können, gibt es kostenlose Bus-Shuttles. Sie fahren ab 18 Uhr auf vier Routen die teilnehmenden Betriebe an. Mit einem Bus-Tracking können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Veranstaltung auf ihren Smartphones sehen, wo sich gerade Busse befinden. Der genaue Shuttleplan steht auch auf der Homepage der Nacht der Ausbildung zum Download bereit.

Die Nacht der Ausbildung wird vom Übergangsmanagement Schule - Beruf der Stadt Lünen organisiert und vom Bauverein Lünen sowie vom Wirtschaftsförderungszentrum Lünen unterstützt.

Weitere Informationen gibt es unter www.luener-nacht-der-ausbildung.de

Ansprechpartner/in

Elke Böinghoff

Elke Böinghoff

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de