News

08. Juni 2020 Zurück

Neues Förderprogramm Mittelstand Innovativ & Digital

Die Innovationsberater Anica Althoff, Isabel Stasinski und Ansgar Burchard.

Das neue Förderprogramm Mittelstand.innovativ! mit den Förderbausteinen „Innovations- und Digitalisierungsgutschein“ sowie „Innovations- und Digitalisierungsassistent(in)“ wurde thematisch und formal neu ausgerichtet. Ergebnis dieser Neuausrichtung ist das Programm Mittelstand Innovativ & Digital (MID) des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE), welches seit dem 2. Juni diesen Jahres gültig ist.

Mittelstand Innovativ & Digital (MID) gliedert sich dabei in zwei Teilprogramme mit unterschiedlichen Ausrichtungen:

1.) Gutscheinförderung

Die drei Varianten der Gutscheinförderung MID-Digitalisierung, MID-Analyse und MID-Innovation ermöglichen es Unternehmen durch Zuschüsse, projektbezogen externe Unterstützung für speziell auf den Betrieb zugeschnittene Beratungs-, Entwicklungs- und Umsetzungsdienstleistungen hinzuzuziehen.
Einen MID-Gutschein können Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen beantragen, die weniger als 250 Mitarbeitende haben und einen Jahresumsatz von maximal 50 Millionen Euro oder eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen Euro aufweisen (KMU-Definition der Europäischen Kommission). Die Gutscheine werden vom Unternehmen selbst beantragt, das dann EU-weit frei wählen kann, welchen Auftragnehmer es mit der Umsetzung der gewünschten Leistung beauftragt.
Hier gelten coronabedingt temporär bis zum 31.12.2020 erhöhte Förderquoten: 80 Prozent für Kleinst- und kleine Unternehmen, 60 Prozent für mittlere Unternehmen. Die Förderung des MID-Digitalisierung und MID-Analyse sind mit bis zu 15.000 Euro dotiert. Die Förderung des MID-Innovation ist mit bis zu 40.000 Euro dotiert.

2.) MID-Assistent

Mit dem zweiten Baustein, dem MID-Assistenten, können Unternehmen mithilfe eines Gehaltszuschusses einen Hochschulabsolventen einstellen um so den Wissenstransfer der Hochschulen in den Betrieb erleichtern.

Eine/n MID-Assistent/in können kleine Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen und weniger als 50 Mitarbeitenden beantragen. Es gilt dabei die KMU-Definition der Europäischen Kommission. Von diesen 50 Mitarbeitenden dürfen maximal fünf einen akademischen Abschluss besitzen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer eingestellt sind, sowie Werkstudierende werden dabei nicht berücksichtigt.

Abhängig von der Zahl der bereits im Unternehmen vorhandenen Mitarbeitenden mit akademischem Abschluss erhält das Unternehmen dabei einen Lohnzuschuss von maximal 22.500 Euro pro Jahr (noch keine akademischen Abschlüsse im Unternehmen) oder maximal 15.000 Euro pro Jahr (bei 1-5 Mitarbeitenden mit akademischem Abschluss). Die Förderung läuft über zwei Jahre.

Infos auf www.mittelstand-innovativ-digital.nrw/


Das neue Programm ist ein wesentlicher Teil der Unternehmensförderung in NRW. Sind Sie neugierig geworden oder haben bereits auf die Wiederauflage gewartet?

Sprechen Sie das WFG-Innovationsteam gerne für Ihre individuelle Beratung an!

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de