News

02. Juni 2022 Zurück

REBOTNIX: Intelligente Lösungen für Windräder

KI-Lösungen des Lüner Unternehmens REBOTNIX werden bereits in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt. Ob Predictive Maintenance, Produktionsprognosen in Smart-City, der Recycling oder der Erzeugung von synthetischen audio-visuellen Medien.
In enger Kooperation mit dem Unternehmen Compart IT-Solutions hat das REBOTNIX-Team nun eine Lösung für das systemrelevante Thema der Windenergie entwickelt.

Mehr Stromproduktion durch Verlängerung der Lebensdauer von Windrädern
„Die erste Generation der Windräder ist in die Jahre gekommen. Getriebeschäden oder mechanische Schäden, wie beispielsweise ein Bruch der Flügel, führen zum Ausfall der Anlagen. Immer öfter führen derartige Ausfälle dazu, dass durch diese Schäden insbesondere die Transformatoren in Brand geraten und ganze Windparks lahmgelegt werden“, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens.

Laut Angaben von REBOTNIX können Predictive Maintenance Ansätze diese Ausfälle durch sehr frühe Ursachenerkennung verhindern. Die Lösung von Rebotnix und Compart IT-Solutions setze dabei auf KI und schnelle Datennetze, um die Betreiber vor anstehenden Schäden zu warnen, und das bevor ein Schaden entstehe. So könnten durch schnelle Sofortmaßnahmen Schäden verhindert werden, wodurch sich der Lebenszyklus der Windräder bzw. Windparks um mehrere Jahre verlängere.

Das System GUSTAV REBOTNIX erfasse individuell - entweder dauerhaft oder in Wartungszyklen - für jedes Windrad bis zu 850.000 potentielle Messdaten wie bspw. Schwingungen und Windgeschwindigkeiten. So könne das System frühzeitig über mögliche Störungen informieren und vor Ort, auf Basis der gesammelten Daten und durch die vernetzten Kameras, aktiv und eigenständig lernen. Jedes Windrad erhalte so ein eigenes optimiertes KI-Modell. Bislang sei dieses nur in der Cloud auf Großrechnern möglich, wie das Lünener Unternehmen weiter mitteilt.
Die KI-Modelle würden u. a. Umwelteinflüsse, Störungen und optische Anomalien wesentlich gezielter erfassen, als es ein globales Simulation-Modell könne.

Durch die KI von REBOTNIX GUSTAV „wisse“ jedes Windrad, wie die eigenen Rotoren ausgerichtet sein müssten, um die beste Leistung zu erzielen. Dabei würden auch aktive und passive Beeinflussungen der anderen Windräder berücksichtigt.

Die Daten würden pro Windrad erfasst und bei Bedarf könne jeder Datensatz auch in einer Schwarm-Intelligenz zwischen den Windrädern ausgetauscht werden. Der Datenaustausch erfolge ohne das Hochladen dieser Daten in einer Zentraleinheit, wie z. B. eine Cloud. Dadurch werde jedes Windrad zu einer intelligenten Recheneinheit.
Der Datenaustausch erfolge über ein HYPERbridge-Netzwerk, was mit funkbasierten und Low Latency-Netzen arbeite, um so eine Datenübertragung in Echtzeit zu ermöglichen.


Optimierung von Wartungsmaßnahmen

Der Einsatz der Predictive Maintenance-Lösung von REBOTNIX und Compart habe zusätzlich den großen Vorteil, dass Wartungs- und Reparaturmaßnahmen optimiert würden. Durch die frühzeitige Erkennung von Schäden, ließen sich Reparatur- und Instandhaltungskosten reduzieren bei gleichzeitiger Steigerung der Lebensdauer der Anlagen.

„Das unerwartete Auftreten von Schäden führt häufig zu der kompletten Abschaltung der Windenergieanlage. Eine frühzeitige Fehlererkennung verhindert diese Ausfälle. Zudem können die Windparkbetreiber auch bei den visuellen Inspektionen weltweit auf KI-gestützte Lösungen durch Experten zurückgreifen und davon lernen“, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens abschließend.

Hier finden Sie die ganze Pressemitteilung des Unternehmens

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de