News

18. Januar 2021 Zurück

Überbrückungshilfen: Zugang soll vereinfacht werden

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier plant einen vereinfachten Zugang zu der Überbrückungshilfe III. Das einzig ausschlaggebende Kriterium soll in Zukunft sein, dass Unternehmen im Antragsmonat einen Umsatzrückgang von mindestens 30 Prozent hatten. Darüber hinaus soll die maximale Höhe der Hilfen angehoben werden. Zudem sollen auch größere Unternehmen als bisher antragsberechtigt sein. Ferner plant Hessen eine Initiative im Bundesrat, um die Insolvenzantragspflicht bis März weiter auszusetzen.
Quelle: BMR

Ansprechpartner/in

Zentrale Rufnummer

T
02303 27-1690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de