News

03. April 2019 Zurück

Unternehmer informieren sich über Cyberkriminalität

Ansgar Burchard (l.) und Anica Althoff (r.) von der WFG freuten sich mit Peter Vahrenhorst (m.) über das rege Interesse. Foto: Böinghoff

Dieses Thema brannte den Unternehmern unter den Nägeln: Zum Kaminabend unter dem Titel „Cyberattacken – eine Gefahr für den Mittelstand?“ waren mehr als 50 Unternehmer der Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna gefolgt. Im stilvollen Ambiente des Haus Opherdicke in Holzwickede referierte Peter Vahrenhorst vom Cybercrime Kompetenzzentrum des LKA NRW zu einem Thema, dem in Zukunft immer mehr Bedeutung zukommen wird.


Ansgar Burchard von der WFG wies als Förderberater gleich zu Beginn darauf hin, dass die Unternehmer auch die Möglichkeit haben, sich über spezielle Förderprogramme weitere Informationen zum Thema einzuholen.


Peter Vahrenhorst schilderte dann unterhaltsam und eindringlich zugleich die Gefahren, denen Unternehmer aus dem Netz ausgesetzt sind. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland wurden bereits Opfer von kriminellen Machenschaften im Netz und – was noch mehr erschreckt – mehr als die Hälfte der Firmen verfügen über kein geeignetes Notfallmanagement für diesen Fall. Die Bandbreite der Straftaten reicht dabei von noch recht harmlosen Phishing-Mails bis hin zum Einschleusen von Viren und Trojanern, die ganze Betriebe lahm legen können.


Peter Vahrenhorst erzählte dazu von Fällen, die er selbst als Polizeibeamter erlebte und berichtete aus seiner langjährigen Tätigkeit. Bereits seit 1999 beschäftigt ihn das Thema der Internetkriminalität, seit 2011 im eigens geschaffenen Cybercrime Kompetenzzentrum.
Zum Abschluss wies Peter Vahrenhorst noch einmal deutlich auf die Dynamik der Cyberkriminalität hin und mahnte an, dass die Bekämpfung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei, für die es auch gemeinschaftlicher Anstrengungen aller Akteure bedürfe.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des gemeinsamen Projektes „Wissen schafft Erfolg“ statt. Sie wurde aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW gefördert.


 

 

Ansprechpartner/in

Elke Böinghoff

Elke Böinghoff

T
+49 2303 27-2690

Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Postfach 20 22
59410 Unna

Tel.:02303 271690
Fax:02303 271490

postwfg-kreis-unnade
www.wfg-kreis-unna.de