Die REGIO-Jobfamilie „Produktion“

– 14.03.2022

Im Rahmen des Projekts proWeiterbildung PLUS arbeiteten Personalverantwortliche gemeinsam an der ersten REGIO-Jobfamilie „Produktion“. Zentrale Fragen: Welche Berufe gehören zu dieser REGIO-Jobfamilie und welche Kenntnisse und Kompetenzen benötigen Menschen, die dort arbeiten – jetzt und zukünftig?

Das Projekt proWeiterbildung PLUS hat als einen Schwerpunkt die Entwicklung passgenauer Weiterbildungsangebote im Blick. Digitale und KI-Kompetenzen, die Beschäftigte in Zukunft benötigen, müssen definiert werden, um Unternehmen mit gut qualifiziertem Personal wettbewerbsfähig zu machen.
Das große Ganze fängt wie immer im Kleinen an und eine systematische Herangehensweise führt zu verwertbaren Erkenntnissen. Komplexität muss reduziert werden, um handhabbare Maßnahmen für die Personalentwicklung auch für kleine und mittelständische Unternehmen möglich zu machen.
Daher beschäftigten sich Personalverantwortliche aus produzierenden Unternehmen in einem Online-Workshop am 23. Februar 2022 intensiv mit der REGIO-Jobfamilie „Produktion“. Sie arbeiteten heraus, welche Fachkenntnisse und Kompetenzen in dieser Berufsgruppe überhaupt erforderlich sind. Mithilfe eines Kompetenzmodells werden die notwendigen Kompetenzen bestimmt. Ein anschließender Soll-Ist-Vergleich führt zu konkreten Weiterbildungsbedarfen. Weiterbildungsdienstleister können dazu passgenaue Angebote entwickeln.

Neue Technologien auf dem Vormarsch
Bereits bei der Vorstellungsrunde der 18 Teilnehmer*innen wurde deutlich, dass der Austausch mit anderen Personalverantwortlichen einen sehr hohen Stellenwert besitzt.
In allen Unternehmen sind neue Technologien auf dem Vormarsch und digitale und KI-Kompetenzen werden in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen. In einem Unternehmen wurde bereits ein spezieller „smarter“ Trainingsraum eingerichtet. Viele andere sind erst am Anfang der Suche nach Möglichkeiten, wie sie ihre Mitarbeiter*innen qualifizieren können – oder ihnen zumindest Grundlagen vermitteln für bestimmte Tätigkeiten, die zunehmend digitaler werden.

Die REGIO-Jobfamilie Produktion
Zu Beginn des Online-Workshops wurde das Konzept der REGIO-Jobfamilien vorgestellt, das in allen Workshops als Grundlage dient, um einzelne Berufe zu einer Gruppe zusammenzufassen. Jobfamilien sind Stellencluster, die nach dem Prinzip der Ähnlichkeit gebildet werden. Im Projekt proWeiterbildung PLUS wird dieses Prinzip unternehmensübergreifend auf verschiedene Berufsgruppen in Unternehmen in der Region übertragen – beispielsweise auf Berufe in der Produktion.
Zur REGIO-Jobfamilie Produktion gehört u. a. der Bereich Fertigung. Dieser wiederum besteht aus der Intralogistik (innerbetrieblicher Transport), der Teilefertigung – mit chemischer und physischer Bearbeitung –, der Instandhaltung sowie der Montage. In allen Bereichen finden sich Beschäftigte auf drei Ebenen: Produktionshelfer*innen, Facharbeiter*innen und Führungskräfte.
Die Zunahme an automatisierten Arbeitsabläufen betrifft auch Montagearbeitsplätze. Nach einer kurzen Abstimmung entschied sich die Gruppe, einen genaueren Blick auf die erforderlichen Kompetenzen für den/die Facharbeiter*in zu werfen.

Kompetenzen im Fokus
Facharbeiter*innen in der Montage in der Produktion: Für dieses konkrete Beispiel wurde im Workshop bearbeitet, welche überfachlichen Kompetenzen erfolgskritisch sind. Dazu wurden diesem Berufsfeld relevante Kompetenzen zugeordnet und die wichtigsten ausgewählt. Im nächsten Schritt entschieden die Teilnehmer*innen, welche überfachlichen Kompetenzen eine Rolle spielen: Sind kollegiales Verhalten und Teamgeist wichtiger oder das Handeln in kritischen Situationen? Stehen Arbeitsbereitschaft und Leistungsfähigkeit vor der Bereitschaft zu Veränderungen? Die Entscheidung fiel nicht immer leicht, aber als Ergebnis standen sechs priorisierte überfachliche Kompetenzen fest.
Die fachlichen Kompetenzen sind zum größten Teil durch eine entsprechende Ausbildung in einem Montageberuf erworben, ergänzt von langjähriger praktischer Erfahrung im ausgeübten Beruf.
Doch wie verhält es sich mit digitalen und KI-Kompetenzen? Zunehmende Automatisierungsprozesse in der Produktion führen zu einem Abbau mittlerer Qualifikationen. Maschinenkenntnisse gewinnen an Bedeutung, der Umgang mit Assistenzsystemen und Sensortechnik wird alltäglicher. Ein Grundverständnis von Abläufen und Hintergründen einer digitalisierten Produktion wird für viele Berufsbilder, die heute noch weitgehend analog geprägt sind, in Zukunft elementar. Dabei stellt der Umgang mit Daten für alle Berufe ein wichtiges Thema dar – wenn auch die notwendigen Spezialkenntnisse in den unterschiedlichen Ebenen sehr variieren werden.
Für die einzelnen Berufe und REGIO-Jobfamilien stehen weitere Überlegungen zu digitalen und KI-Kompetenzen an, um Bedarfe für passgenaue Weiterbildungsangebote festzustellen.

Themenspezifische Arbeitsgruppen
Der Online-Workshop war die erste Arbeitseinheit, um die REGIO-Jobfamilie Produktion näher zu betrachten. Für die weiteren Schritte haben sich die Teilnehmer*innen auf Arbeitsgruppen zu bestimmten Themen aufgeteilt. Sie werden in den kommenden Monaten daran arbeiten, die überfachlichen, fachlichen sowie die digitalen und KI-Kompetenzen für die einzelnen Montageberufe – und weitergehend auch für alle anderen Berufe in der Fertigung – zu definieren.
Im Anschluss an die Festlegung der Kompetenzen erfolgt die Erstellung der Kompetenzmodelle für die einzelnen Berufe.


Machen Sie mit!
Die REGIO-Jobfamilie Produktion ist die erste von insgesamt vier REGIO-Jobfamilien, die im Rahmen des Projekts proWeiterbildung PLUS bearbeitet werden.
Das Projekt lebt von Ihrer Unterstützung. Wir laden Sie ein, als Personalverantwortliche*r oder Produktionsmitarbeiter*in eines produzierenden Unternehmens in unserer Region an den Workshops zum Thema REGIO-Jobfamilie teilzunehmen.
Finden Sie heraus, welche Kompetenzen für die Berufe der Produktion nicht nur aktuell, sondern auch in Zukunft wichtig sind und teilen Sie Ihre Erfahrungen. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag und gestalten berufliche Weiterbildung passgenau, effektiv und lebendig mit.
Falls die REGIO-Jobfamilie Produktion nicht für Ihr Unternehmen relevant sein sollte: Ab August 2022 wird die REGIO-Jobfamilie „Vertrieb“ im Fokus stehen und zwei weitere werden folgen.
Kontaktieren Sie uns unter <link mail>post@proweiterbildungplus.de