Kreis Unna: Arbeitsmarkt November

Detail image

Agentur für Arbeit, Ulrich Brauer – 30.11.2023

Im Kreis Unna fiel die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 152 auf 15.334. Im Vergleich zum November 2022 stieg die Arbeitslosigkeit um 224 (+1,5 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie ebenfalls 7,1 Prozent.

„Zum Vormonat sank die Arbeitslosigkeit in fast allen Personengruppen. Insbesondere Frauen konnten profitieren, hier schlagen die erfolgreich absolvierten Sprachförderungen positiv zu Buche. Der sonst übliche Weihnachtsaufschwung zeigt aktuell die zweitschwächste saisonale Entwicklung der Arbeitslosigkeit in den letzten acht Jahren“, analysiert Agenturchef Thomas Helm.
Der Arbeitsmarktexperte kommentiert die Entwicklung auf der Angebotsseite: „Stellenzugang und -bestand liegen unter dem Vorjahresniveau. Die Entwicklung zeigt die Unsicherheiten bei denArbeitgebern auf Grund der aktuellen wirtschaftlichen Situation und Knappheit an Fachkräften. Derfrühzeitigen Begegnung dieser absehbaren Entwicklung widmete sich Ende vergangenen Monatsder zweite Fachkräftetag des Fachkräftebündnisses Westfälisches Ruhrgebiet in der StadthalleKamen.“

Entwicklung in der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II)
Im SGB II-Bereich ist im November im Vergleich zum Vormonat eine Verringerung der Arbeitslosigkeit um 112 Personen auf 11.135 zu verzeichnen (-1,0 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Anzahl an Arbeitslosen um sechs Personen (+0,1 Prozent) gestiegen.
Hierzu äußert sich Uwe Ringelsiep, Geschäftsführer des Jobcenters wie folgt: „Die ruckläufigen Arbeitslosenzahlen machen sich mit -63 vor allem in der ausländischen Bewerbergruppe bemerkbar. Ich hoffe, dass wir auf diesen guten Ergebnissen aufbauen können. Denn insbesondere geflüchtete Menschen gilt es in den kommenden Wochen und Monaten intensiv zu betreuen und idealerweise in den Arbeitsmarkt zu vermitteln. Hierfür wurde im Jobcenter ein kreisweit agierendes Projektteam gegründet. Es ist wichtig, regionale Arbeitgeber für dieses Thema zu sensibilisieren und ihnen die Vorteile für eine Einstellung von geflüchteten Bewerbern aufzuzeigen. Denn viele Bewerber bringen gute Fachkenntnisse mit. Auch wenn deutsche Sprachkenntnisse noch nicht vollumfänglich vorhanden sind, können geflüchtete Menschen ihre Fachkompetenz im Arbeitsalltag unter Beweis stellen und somit am Arbeitsleben teilhaben. Dadurch erwerben sie auch schneller die notwendigen Sprachkenntnisse. Letztendlich gelingt dadurch nicht nur eine berufliche, sondern auch eine soziale Integration dieser Personengruppe.“

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises
In drei Kommunen des Kreises Unna nahm die Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat zu, in sieben Kommunen ab. Den stärksten Zugang verzeichnete Fröndenberg (+2,3 Prozent bzw. 13 auf 572), gefolgt von Lünen (+1,4 Prozent bzw. +65 auf 4.689) und Unna (+0,2 Prozent bzw. 3 auf 1.971). Den stärksten Rückgang verzeichnen Werne (-6,4 Prozent bzw. -53 auf 775) und Kamen (-4,2 Prozent bzw. -75 auf 1.697) gefolgt von Schwerte (-2,8 Prozent bzw. -42 auf 1.471), Holzwickede (-2,7 Prozent bzw. -13 auf 461), Selm (-1,4 Prozent bzw. -12 auf 883), Bergkamen (-1,3 Prozent bzw. -30 auf 2.201) und Bönen (-1,2 Prozent bzw. -8 auf 664).

Arbeitskräftenachfrage
Der Bestand an Arbeitsstellen nahm im November um 19 (-0,7 Prozent) auf 2.792 ab. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es 1.264 Stellen (-31,2 Prozent) weniger. Arbeitgeber meldeten im Berichtsmonat 477 neue Arbeitsstellen und damit 24 weniger als im Oktober.
Auffällig ist mit knapp 600 Stellen bzw. 21 Prozent die Nachfrage in der Fertigung und Fertigungstechnik. 473 Stellen bzw. 17 Prozent wurden im Gesundheitsbereich ausgeschrieben, knapp 500 Stellen bzw. 18 Prozent im Bereich Lager/Logistik/Verkehr. Insgesamt liegen 56 Prozent der neu ausgeschriebenen Stellen in den zuvor beschriebenen Bereichen.

Kreis Unna: Arbeitslosigkeit im Ferbuar gestiegen

29.02.2024

Kreis Unna: Arbeitslosigkeit im Ferbuar gestiegen

Weiterlesen
Das Bild zeigt Denis Panknin.

29.02.2024  © 

Bayer: Neuer Leiter fürs Standortmanagement

Weiterlesen
Fachkräftebedarf für die Klimaanpassung

29.02.2024

Fachkräftebedarf für die Klimaanpassung

Weiterlesen
Das Bild zeigt vier Männer in einem Innenhof.

26.02.2024  © 

Neuer Wirtschaftsförderer für Bönen

Weiterlesen
Arbeit wird trotz Vereinsauflösung fortgeführt

26.02.2024

Arbeit wird trotz Vereinsauflösung fortgeführt

Weiterlesen
Sparkasse UnnaKamen: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023

26.02.2024

Sparkasse UnnaKamen: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren