10.000 Euro für Energieeinsparung in KMU

Detail image

– 29.04.2024

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in energieintensiven Branchen können im Rahmen einer aktuellen EU-Ausschreibung einen Zuschuss von bis zu 10.000 Euro erhalten. Die Förderung setzt voraus, dass mindestens fünf Prozent Energie eingespart werden. Sie umfasst direkte Investitionen, Beratungsleistungen zur Energieeffizienz und Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter.

Beispielprojekte sind die Einführung von Energieoptimierungssoftware, technische Beratungen zur Identifizierung von Einsparpotenzialen und Schulungen zu bewährten Verfahren. Die Förderung deckt Ausgaben bis zu 10.000 Euro zu 100 Prozent ab.

Die Antragstellung erfolgt dezentral über das Enterprise Europe Network (EEN), für Nordrhein-Westfalen bei NRW.Europa. Ansprechpartner sind die Nachhaltigkeitsberater der ZENIT GmbH und der NRW.BANK. Der Aufruf endet am 15. Mai 2024. Die Zuschüsse stammen aus dem Single Market Programm der EU und sind nicht beihilferelevant.

Weitere Informationen zu dem Förderprogramm finden Sie hier.
 

Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

29.05.2024  © 

Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

Weiterlesen
Das Bild zeigt vier Männer und eine Frau in einer Logistikimmobilie.

28.05.2024  © 

Bürgermeister besucht Logistikzentrumin Bönen

Weiterlesen
Unternehmerfrühstück Selm: Förderung ist Thema

24.05.2024

Unternehmerfrühstück Selm: Förderung ist Thema

Weiterlesen
Projekt „Digiscouts“ im Kreis Unna gestartet

23.05.2024  © 

Projekt „Digiscouts“ im Kreis Unna gestartet

Weiterlesen
Grundstück an TK GalaBau vermarktet

17.05.2024  © 

Grundstück an TK GalaBau vermarktet

Weiterlesen
Ruhrgebiet mit starkem Beschäftigungswachstum in Zukunftsjobs

08.05.2024

Ruhrgebiet mit starkem Beschäftigungswachstum in Zukunftsjobs

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren