Als Arbeitgeber pflegende Angehörige unterstützen

Eine Gruppe von Frauen und Männern

Anke Jauer, WFG Kreis Unna – 24.10.2022

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird zunehmend wichtiger in Unternehmen und praktikable passgenaue Lösungen werden gesucht. Auch Arbeitgeber aus dem Kreis Unna bieten Ihren Beschäftigten unterschiedliche Maßnahmen an, damit aus „Beruf UND Pflege“ kein „Beruf ODER Pflege“ wird. Beim Pflegefrühstück in der Volksbank Unna nutzen Personalverantwortliche jetzt die Gelegenheit, Tipps aus Unternehmenskreisen als Anregung für den eigenen Betrieb mitzunehmen.

Die Volksbank Unna, die Diagramm Halbach GmbH & Co. KG und die ExTox Gasmess-Systeme GmbH berichteten über ihre Angebote, mit denen sie pflegende Beschäftigte unterstützen. Der ausleihbare Betriebsrollstuhl, Vorträge zu Themen wie Demenz oder zu Leistungen der Pflegekasse, qualifizierte Pflegelotsen im Unternehmen, externe Dienstleister als Servicestelle, Freistellungsmöglichkeiten und flexiblere Arbeit oder Firmendarlehen – mit ganz unterschiedlichen betrieblichen Maßnahmen können Arbeitgeber Pflegende entlasten und im Betrieb halten.

Zudem wurde das neue Landesprogramm „Vereinbarkeit von Beruf & Pflege Nordrhein-Westfalen“ vorgestellt. „Teilnehmende Unternehmen erhalten u. a. Zugang zum digitalen betrieblichen Pflegekoffer und werden bei der Qualifizierung von Pflege-Guides unterstützt“, erklärt Alexandra Hansla, die das Landesprogramm präsentierte.

Dass Vereinbarkeit immer ein Führungsthema ist, stellte Ludger Osterkamp, ExTox, deutlich heraus: „Das muss von oben kommen. Die Chefs müssen dahinter stehen.“ Im Austausch wurde besonders betont, wie wichtig eine offene interne Kommunikation gerade bei dem eher tabuisierten Thema Pflegebedürftigkeit ist. Die Verankerung des Themas im Jahresgespräch ist hier eine der Anregungen, die die Teilnehmenden gerne mit in ihren Betrieb nehmen. „Nur wenn Beschäftigte sicher sind, dass sie ohne Sorge um ihren Job über ihre Vereinbarkeitsherausforderung sprechen können, wenden sie sich an Arbeitgeber und es können Lösungen gefunden werden,“ zieht Mitorganisatorin Anke Jauer von der WFG ein Fazit aus der Veranstaltung.

Die WFG und das Bündnis für Familie Kreis Unna hatten gemeinsam mit der Volksbank Unna zu diesem Pflegefrühstück – Vereinbarkeit von Beruf und Pflege eingeladen.

 

Das Bild zeigt Menschen an Tischen die einem Referenten zuhören, der etwas präsentiert.

23.04.2024  © 

Business Breakfast Bönen: Fördermittel waren Thema

Weiterlesen
Das Bild zeigt eine große Gruppe von Menschen auf einer Treppe. Im Vordergrund steht Ministerin Ina Brandes.

23.04.2024  © 

Ministerin zeichnet zdi-Netzwerk der WFG aus

Weiterlesen
Cybersecurity ist Thema beim Wirtschaftsdialog

22.04.2024

Cybersecurity ist Thema beim Wirtschaftsdialog

Weiterlesen
Das Bild zeigt fünf Personen, die die Ergebnisse der Grabungen begutachten.

15.04.2024  © 

ECO PORT SÜD: Archäologen untersuchen Areal

Weiterlesen
Neues Angebot der Bürgschaftsbank NRW

10.04.2024

Neues Angebot der Bürgschaftsbank NRW

Weiterlesen
Umweltwirtschaftspreis: Jetzt bewerben!

09.04.2024

Umweltwirtschaftspreis: Jetzt bewerben!

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren