Berufswahl-SIEGEL für fünf Schulen aus dem Kreis Unna

WFG, Ute Heinze – 27.06.2024

Die Freiherr-vom-Stein-Realschule Bergkamen, die Profilschule Lünen, die Selma-Lagerlöf-Sekundarschule Selm, die Willy-Brandt Gesamtschule Bergkamen und die Gesamtschule Kamen sind jetzt für herausragende Leistungen im Bereich der Berufsorientierung mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet worden. Sechs weitere Schulen aus Dortmund erhielten die begehrte Auszeichnung bei der feierlichen Verleihung am Mittwoch, 26. Juni in der Aula der Friedensschule Hamm.

„Dem fließenden Übergang von der Schule in den Beruf und einer exzellenten Berufsorientierung in den Schulen im Kreis Unna kommt eine entscheidende Rolle bei der Begegnung des Fachkräftemangels in unserer Region zu. Denn von einer guten und zielgerichteten Berufsorientierung profitieren die Schülerinnen und Schüler sowie selbstverständlich auch die vielen kleinen und mittleren Betriebe in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises Unna, die auf gut qualifizierte Arbeits- und Fachkräfte zurückgreifen können. Deshalb freue ich mich sehr, dass nach der aktuellen Zertifizierungsrunde gleich fünf weitere Schulen aus dem Kreis Unna nun das Berufswahl-SIEGEL tragen“, würdigte Sascha Dorday, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) am Rande der feierlichen Verleihung.

Zum Hintergrund: Mit dem Berufswahl-SIEGEL werden Schulen aus dem Kreis Unna sowie aus den Städten Dortmund und Hamm für ihre hervorragende Berufsorientierung ausgezeichnet. Das SIEGEL wird in diesem Jahr bereits zum 17. Mal verliehen. „Mit der Zertifizierung zeigen die Schulen, dass sie großen Wert auf die Studien- und Berufsorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler legen und diese immer weiter optimieren. Das SIEGEL würdigt das hohe Engagement von Lehrkräften, Schulleitungen und externen Kooperationen, das hinter der herausragenden Berufswahlorientierung der ausgezeichneten Schule steckt“, erklärte Juryvorsitzende und Geschäftsführerin Berufliche Bildung/Fachkräftesicherung der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund Maike Fritzsching.
Die Auszeichnung mit dem SIEGEL ist immer zeitlich befristet. Möchte eine Schule das SIEGEL weiter tragen, muss sie sich erneut bewerben und die Weiterentwicklung ihrer Angebote durch die Jury prüfen lassen.

In diesem Jahr konnten insgesamt elf Schulen die Jury von der hohen Qualität ihrer Arbeit überzeugen. Fünf Schulen, darunter ein Berufskolleg, haben sich zum ersten Mal beworben, sechs Schulen haben ihre Berufsorientierung weiterentwickelt und sich rezertifiziert.

Folgende Schulen erhielten das Berufswahl-Siegel:
 

  • Erstzertifizierung (2024-2028)
    • Freiherr-vom-Stein-Realschule Bergkamen
    • Profilschule Lünen
    • Selma -Lagerlöf-Sekundarschule Selm
    • Helmholtz-Gymnasium Dortmund
    • Robert-Schumann-Berufskolleg Dortmund
  • 1. Anschlusszertifizierung (2024 bis 2027)
    • Anne-Frank-Gesamtschule Dortmund
  • 3. Anschlusszertifizierung
    • Immanuel-Kant-Gymnasium Dortmund
    • Willi-Brandt-Gesamtschule Bergkamen
  • 4. Aschlusszertifizierung
    • Gesamtschule Kamen
    • Marie-Reinders Realschule Dortmund
    • Wilhelm-Rein-Schule Dortmund 
IWP: Unternehmen können sich bewerben

18.07.2024

IWP: Unternehmen können sich bewerben

Weiterlesen
Großer Preis des Mittelstandes: Drei Betriebe weiter

15.07.2024

Großer Preis des Mittelstandes: Drei Betriebe weiter

Weiterlesen
Praktische Berufsorientierung: Jugendliche bauen Garage

08.07.2024  © 

Praktische Berufsorientierung: Jugendliche bauen Garage

Weiterlesen
BVI.EU baut Green Business Park in Bönen 

05.07.2024  © 

BVI.EU baut Green Business Park in Bönen 

Weiterlesen
Treffen der Wirtschaftsförderungen im Kreis Unna

05.07.2024

Treffen der Wirtschaftsförderungen im Kreis Unna

Weiterlesen
Kreis Unna: Arbeitslosenquote stagniert

01.07.2024

Kreis Unna: Arbeitslosenquote stagniert

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren