Kreis Unna: Frühjahr belebt Arbeitsmarkt

Detail image

Agentur für Arbeit, Ulrich Brauer – 01.06.2023

Im Kreis Unna sank der Bestand an gemeldeten Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 283 auf 15.072. Im Vergleich zum Mai 2022 stieg die Arbeitslosigkeit um 713 (+5,0 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 7,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 6,7 Prozent. Das teilt die Agentur für Arbeit Hamm mit, die auch für den Kreis Unna zuständig ist.

Thomas Helm, Chef der Arbeitsagentur Hamm, kommentiert das Ergebnis: „Endlich greift auch im Kreis Unna die Frühjahrsbelebung, die sich landesweit lange zurückgehalten hat. Wir beobachten hier im zurückliegenden Jahresverlauf den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit zum Vormonat, per Saldo sind das 283 arbeitslose Menschen weniger als im Vormonat. Getragen wird der Rückgang von allen Personengruppen mit Ausnahme der Arbeitslosen in der Altersgruppe von 55 Jahren und darüber.“

Unterbeschäftigung
Personen, die an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilnehmen oder sich in einer kurzfristigen Arbeitsunfähigkeit befinden, zählen in der Regel als unterbeschäftigt. Im aktuellen Berichtsmonat wurden insgesamt 20.143 Unterbeschäftigte im Kreis gezählt und damit 72 weniger als im letzten Monat. Im Mai 2022 waren 1.385 Personen (-7,4 Prozent) weniger unterbeschäftigt. Die Unterbeschäftigungsquote beträgt 9,2 Prozent. Kurzarbeiter sind nicht in der Unterbeschäftigung enthalten.

Kurzarbeit
Im Mai wurden im gesamten Agenturbezirk insgesamt nur elf neue Kurzarbeitsanzeigen für rund 500 evtl. betroffene Arbeitskräfte eingereicht. Das entspricht bei der Zahl der Anzeigen nur einem Bruchteil der Vorjahreswerte. Nach Ablauf von mehreren Monaten zeigt sich die tatsächliche Inanspruchnahme von Kurzarbeit, da die Betriebe innerhalb dieses Zeitraums Kurzarbeit nachträglich abrechnen. Für Dezember 2022 liegen inzwischen endgültige Werte für den Kreis Unna vor. Danach wurde Kurzarbeitergeld an 56 Betriebe für rund 1.200 Arbeitnehmer ausgezahlt.

Zu- und Abgänge auf dem ersten Arbeitsmarkt
Im Berichtsmonat meldeten sich 838 Personen aus Erwerbstätigkeit neu oder erneut arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat waren das 114 Personen (-12,0 Prozent) weniger. Im Vergleich zu Mai 2022 waren es 54 Personen weniger (-6,1 Prozent). Gleichzeitig beendeten im Berichtsmonat 728 Personen ihre Arbeitslosigkeit zu Gunsten einer Erwerbstätigkeit und damit 52 weniger als im Vormonat (-6,7 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr waren es 51 Personen (-7,5 Prozent) weniger, die eine neue Beschäftigung aufnehmen konnten.

Entwicklung in einzelnen Personengruppen
Im Kreis Unna leben derzeit 1.002 Arbeitslose, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Ihre Anzahl sank um 59 (-5,6 Prozent). Im Vorjahresvergleich ist der Bestand um 125 Personen (+14,3 Prozent) gestiegen.
Ein Viertel (3.794) aller Arbeitslosen ist älter als 55 Jahre. Dies entspricht einem Anstieg um 12 Personen gegenüber dem Vormonat (+0,3 Prozent). Vor zwölf Monaten gab es 216 ältere Arbeitslose (-6,0 Prozent) weniger.
Im Kreis Unna leben 4.906 Arbeitslose mit Migrationshintergrund und damit 107 (-2,1 Prozent) weniger als im Vormonat. Im Mai 2022 waren 693 ausländische Arbeitslose (-16,4 Prozent) weniger gemeldet.
Die Langzeitarbeitslosigkeit sank im Berichtsmonat um 79 Personen (-1,3 Prozent) auf 5.999. Im Vorjahresvergleich sind das 298 Personen (-4,7 Prozent) weniger.
Im Berichtsmonat verringerte sich die Anzahl der Arbeitslosen mit Behinderung um 16 (-1,1 Prozent) auf 1.478 und lag damit um 31 unter dem Niveau des Vorjahres (-2,1 Prozent).

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III)
Bei der Agentur für Arbeit waren 4.183 Arbeitslose gemeldet, 45 (-1,1 Prozent) weniger als im Vormonat. Im Vorjahresvergleich sind es 49 Personen (+1,2 Prozent) mehr.

Entwicklung in der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II)
Für den Monat Mai meldet auch das Jobcenter Kreis Unna rückläufige Arbeitslosenzahlen. 10.889 Personen waren im Mai arbeitslos gemeldet, 238 Personen weniger, als im Vormonat.
Uwe Ringelsiep Geschäftsführer des Jobcenters, bewertet den Verlauf positiv: „Durch die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt konnten besonders unsere Kundinnen und Kunden profitieren. Im landesweiten Vergleich gelingt uns mit über zwei Prozent (-2,1 Prozent) der zweitstärkste prozentuale Rückgang an Arbeitslosen.“
Für den kommenden Monat plant das Jobcenter Kreis Unna in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Hamm die Durchführung einer Messe für Gesundheits- und Sozialberufe für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die dort angebotenen Berufsbereiche bieten besonders gute und nachhaltige Einstiegsmöglichkeiten für arbeitssuchende Menschen. Die Messe ist öffentlich und findet am 6. Juni 2023, von 09:30-12:30 Uhr, im Ratstrakt des Rathauses Bergkamen statt.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises
In nur einer Kommune des Kreises Unna nahm die Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat zu, in neun Kommunen ab. Den Zugang verzeichnete Holzwickede (+2,9 Prozent bzw. 13 auf 389). Den stärksten Rückgang verzeichnet Bönen (-3,4 Prozent bzw. -24 auf 606) gefolgt von Bergkamen (-2,9 Prozent bzw. -63 auf 2189) und Fröndenberg (-2,5 Prozent bzw. -14 auf 504), Lünen (-2,1 Prozent bzw. -96 auf 4.212), Unna (-2,0 Prozent bzw. -39 auf 1.785), Schwerte (-1,8 Prozent bzw. -27 auf 1.386), Selm (-1,6 Prozent bzw. -14 auf 818) und Kamen (-0,6 Prozent bzw. -10 auf 1.645).

Arbeitskräftenachfrage
Der Bestand an Arbeitsstellen nahm im Mai um 26 (-0,8 Prozent) auf 3.061 ab. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es 978 Stellen (-24,2 Prozent) weniger. Arbeitgeber meldeten im Berichtsmonat 463 neue Arbeitsstellen und damit 56 weniger als im April.
Auffällig ist mit 650 Stellen bzw. 21 Prozent die Nachfrage in Fertigung und Fertigungstechnik. 540 Stellen bzw. 18 Prozent wurden im Bereich Lager/Logistik/Verkehr ausgeschrieben, 489 Stellen bzw. 16 Prozent im Gesundheitsbereich. Insgesamt liegen 55 Prozent der neu ausgeschriebenen Stellen in den zuvor beschriebenen Bereichen.

 

Förderprogramm go-digital endet

20.06.2024

Förderprogramm go-digital endet

Weiterlesen
GRÜNDUNGSPREIS NRW: Jetzt bewerben!

12.06.2024

GRÜNDUNGSPREIS NRW: Jetzt bewerben!

Weiterlesen
Weniger Arbeitslose im Mai

05.06.2024

Weniger Arbeitslose im Mai

Weiterlesen
Erfolgreiches Geschäftsjahr für die WFG

31.05.2024  © 

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die WFG

Weiterlesen
Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

29.05.2024  © 

Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

Weiterlesen
Das Bild zeigt vier Männer und eine Frau in einer Logistikimmobilie.

28.05.2024  © 

Bürgermeister besucht Logistikzentrum in Bönen

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren