Unternehmerfrühstück Selm: Förderung war Thema

Detail image

Stadt Selm, Malte Woesmann – 24.05.2024

Die große Welt der Fördermöglichkeiten wurde im Rahmen des 14. Unternehmerfrühstück Selm über 20 Interessierten nähergebracht. Zu dem Frühstück hatten erneut die Stadt Selm und die WFG gemeinsam in den Raiffeisensaal an der Ludgeristraße eingeladen. Laura Kleine-Wilke und Dr. Kai Pflanz von der NRW.Bank führten in das Thema ein.

Zuvor begrüßte aber Bürgermeister Thomas Orlowski die Anwesenden und erinnerte an das Inkrafttreten des Grundgesetzes vor 75 Jahren. „Das Grundgesetz ermöglich es uns, dass wir uns zum Beispiel heute Morgen so frei hier treffen können“, so Thomas Orlowski. Doch in letzter Zeit drohe die Gefahr, dass die demokratischen Grundwerte immer mehr angegriffen werden. „Daher ist es umso wichtiger, dass wir dafür eintreten. Unter anderem deswegen veranstalten wir am 25. Mai unsere Kundgebung Gemeinsam für Demokratie“, warb Thomas Orlowski bei den Unternehmern.

Nach dem Ausflug in die deutsche Geschichte erinnerte Thomas Orlowski an die zahlreichen Selmer Projekte, die nun vor der Vollendung stünden. „Dieses Jahr ist ein Jahr der Ernte. Viele Vorhaben werden in Kürze abgeschlossen. Das sind zum Beispiel die Multifunktionshalle, die Erweiterung der Overbergschule oder die Burg Botzlar“, so Orlowski. Danach dürfe es aber keinen Stillstand geben. „Deshalb werden wir uns zeitnah mit der Politik über die Ausweisung von neuen Gewerbegebieten kümmern müssen, da wir eigentlich keine freien Flächen mehr zur Verfügung haben“, so Orlowski.

Damit es in den Unternehmen nach vorne geht, sind Investitionen in die verschiedenen Bereiche wichtig. Dort gibt es viele Fördermöglichkeiten durch Bund, Land oder EU. Einen kleinen Einblick gaben Laura Kleine-Wilke und Dr. Kai Pflanz. Zuschüsse, also Gelder die nicht zurückgezahlt werden müssen, gibt es zum Beispiel für Maßnahmen der Digitalisierung oder auch zur Ressourcenschonung. Vergünstigte Förderkredite können dagegen für Investitionen in den Maschinenpark oder für Betriebserweiterungen vergeben werden.

„Wir sind von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna für Sie der Ansprechpartner, wenn es um die passenden Fördermöglichkeiten geht. Wir können Sie an die entsprechenden Stellen, unter anderem an die NRW.Bank, verweisen“, warb WFG-Fördermittelberater Ansgar Burchard für den Service der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna.

Förderprogramm go-digital endet

20.06.2024

Förderprogramm go-digital endet

Weiterlesen
GRÜNDUNGSPREIS NRW: Jetzt bewerben!

12.06.2024

GRÜNDUNGSPREIS NRW: Jetzt bewerben!

Weiterlesen
Weniger Arbeitslose im Mai

05.06.2024

Weniger Arbeitslose im Mai

Weiterlesen
Erfolgreiches Geschäftsjahr für die WFG

31.05.2024  © 

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die WFG

Weiterlesen
Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

29.05.2024  © 

Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

Weiterlesen
Das Bild zeigt vier Männer und eine Frau in einer Logistikimmobilie.

28.05.2024  © 

Bürgermeister besucht Logistikzentrum in Bönen

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren