Westconnect startet Glasfaserausbau in Bönen

Westconnect – 08.02.2024

Symbolischer Spatenstich in Bönen: Seit dem 30. November des vergangenen Jahres baut das Unternehmen Westconnect in der Gemeinde Glasfaserleitungen, die bis ins Gebäude gelegt werden, aus.

Haushalte und Betriebe haben laut Westconnect die Möglichkeit, „einen Glasfaser-Hausanschluss ohne zusätzliche Ausbaukosten für ihr Gebäude errichten zu lassen und können damit rund 1.500 € sparen. Mit dem Ausbau sind die Privathaushalte sowie Gewerbetreibenden zukunftssicher aufgestellt: Das neue Glasfasernetz bietet Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde. Der Breitbandausbau dauert voraussichtlich bis Ende des vierten Quartals in 2024 an“, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. 

„Für unsere Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen ist das toll, dass das Glasfasernetz im Kreis weiter ausgebaut wird“, so Landrat Mario Löhr. „Wir merken in der Verwaltung ja selbst, wie wichtig eine stabile und schnelle Internetleitung ist. Immer mehr Dienstleistungen bieten wir digital an – und nicht nur wir werden digitaler. Mehr und mehr des Alltags spielt sich online ab, ich meine damit Videokonferenzen, Streaming oder alles rund um smarte Technologien. Ich freue mich über mehr Power aus der Leitung für den Kreis Unna!“

„Die Verfügbarkeit von Glasfaser ist einer der wichtigsten Standortfaktoren für Unternehmen im Kreis Unna und eine wichtige Voraussetzung für Neuansiedlungen und Expansion. Deshalb begrüße ich, dass es in der Gemeinde Bönen nun in Sachen Glasfaserausbau weiter voran geht“, sagte Sascha Dorday, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG), am Rande des symbolischen Spatenstiches.

Westconnect Regionalmanager Dr. Peter Brautlecht erklärte: „Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen des Kreises Unna und konzentrieren uns jetzt auf den zügigen Ausbau des schnellen Internets. Neben Bönen sind wir bereits in Selm, Werne und Holzwickede im Bau. In Fröndenberg und Unna wird der Bau in den nächsten Monaten starten. Die einzige Voraussetzung, um einen kostenfreien Hausanschluss bei uns zu erhalten, ist die Abgabe einer sogenannten Grundstückeigentümererklärung (GEE). Nur mit diesem Einverständnis können Glasfaserkabel auf dem privaten Grundstück verlegt werden. Der Abschluss eines Service-Vertrags ist dabei nicht erforderlich, auch ist der Ausbau nicht an eine zu erfüllende Abschlussquote gekoppelt.“

Westconnect -Rolloutmanager Maik Tubbesing freut sich, dass „bereits über 100 Hausanschlüsse von der Firma MIH in Bönen für die Westconnect gebaut werden konnten. Für die Errichtung der Längsleitungen wurden die notwenigen Unterlagen bereits bei der Stadt eingereicht.” Hier hoffe die Westconnect auch kurzfristig mit dem Ausbau starten zu können, heißt es weiter.

Auskunft und Beratung 
Die Westconnect GmbH ist zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Ansprache von Kund*innen im Ausbaugebiet und der Vertrieb von passenden Breitbandprodukten erfolgt dienstleistend unter der Marke „E.ON Highspeed“ durch die E.ON Energie Deutschland GmbH, schreibt Westconnect weiter. 

Interessierte Anwohnende sowie Betriebe haben weiterhin, solange der Bagger noch in ihrer Straße ist, die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss zu sichern und einen Vorvertrag über ein E.ON-Highspeed Produkt abzuschließen. Auskünfte über Produkte und Services gibt es online unter www.eon-highspeed.com/boenen oder über die Rufnummer 0671 896 65 20 56.

Für die Nutzung des Glasfaser-Hausanschlusses haben die Bürger*innen bei der Westconnect die freie Wahl hinsichtlich der Telekommunikationsanbieter, denn Westconnect bietet die Glasfaseranschlüsse völlig diskriminierungsfrei im sogenannten Open-Access Modell an. So können alle Kund*innen auf dem Netz der Westconnect neben den Produkten von E.ON-Highspeed auch die Produkte von namhaften Kooperationspartnern wie 1&1 buchen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung des Unternehmens. 



 

Kreis Unna: Arbeitslosigkeit im Ferbuar gestiegen

29.02.2024

Kreis Unna: Arbeitslosigkeit im Ferbuar gestiegen

Weiterlesen
Das Bild zeigt Denis Panknin.

29.02.2024  © 

Bayer: Neuer Leiter fürs Standortmanagement

Weiterlesen
Fachkräftebedarf für die Klimaanpassung

29.02.2024

Fachkräftebedarf für die Klimaanpassung

Weiterlesen
Das Bild zeigt vier Männer in einem Innenhof.

26.02.2024  © 

Neuer Wirtschaftsförderer für Bönen

Weiterlesen
Arbeit wird trotz Vereinsauflösung fortgeführt

26.02.2024

Arbeit wird trotz Vereinsauflösung fortgeführt

Weiterlesen
Sparkasse UnnaKamen: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023

26.02.2024

Sparkasse UnnaKamen: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren