Zapp investiert 70 Millionen Euro am Standort Unna

WFG, Ute Heinze – 08.09.2023

Die Zapp Precision Metals GmbH investiert 70 Millionen Euro, davon allein 40 Millionen in Maschinentechnik, am Standort Unna. Auf dem Werksgelände an der Hochstraße 32 haben jetzt die Erdarbeiten für den Bau einer 12.000 Quadratmeter neuen Produktionshalle für Metall-Halbzeuge mit Servicecenter und Zentralversand begonnen. 

„Hier in Unna werden bis zu 30 neue Arbeitsplätze entstehen“, erklärte Zapp-Geschäftsführer Edo Ollermann jetzt am Rande eines Termins, an dem u. a. Landrat Mario Löhr, Unnas Bürgermeister Dirk Wigant und WFG-Geschäftsführer Sascha Dorday teilnahmen. 

Von Unna aus will sich das Traditionsunternehmen mit Standorten in Europa, Nordamerika und Asien weltweit weitere Zukunftsmärkte erschließen. Denn in der neuen Halle sollen nach den Plänen von Zapp ab dem Jahr 2025 dünste Folien mit Materialdicken zwischen 0,015 und 0,05 Millimetern unter Sauberraumbedingungen hergestellt werden. Zwar werden diese Produkte bereits aus Unna in die Welt geliefert, in der neuen Halle sollen diese aber alsbald auf breiteren Bändern hergestellt werden.

Die sehr dünnen Folien kommen in OLED-Displays, wie sie beispielsweise in Smartphones, Tablets, Autos und unter anderem auch Haushaltsgeräten Verwendung finden, zum Einsatz. Weil dieses Displays stetig größer werden und um den Anforderungen der Kunden weiterhin gerecht werden zu können, reagiere Zapp mit der Umstellung der Produktion auf breitere Bänder, wie Edo Ollermann berichtete. „Wir müssen jetzt schnell sein, so dass wir den Markt nicht verlieren“, so Ollermann zu den ehrgeizigen Plänen des Unternehmens. Weltweit gäbe es derzeit nur einen weiteren Mitbewerber in diesem Segment. 

Ein Service-Center für Spezialdrähte, die in der Medizintechnik zum Einsatz kommen, soll zudem im Neubau untergebracht werden. Aktuell werde dieser Bereich aus Schweden bedient. Auch ein Zentralversand für sämtliche Produkte, die an der Hochstraße hergestellt werden, soll in die 12.000 Quadratmeter großen Halle an der Grundstücksseite zur Hansastraße unterkommen. „So wollen wir den Verkehr auf dem Werksgelände deutlich minimieren“, so Edo Ollermann abschließend.  

Zapp beschäftigt am Standort Unna aktuell 270 Mitarbeitende. 


 

Förderprogramm go-digital endet

20.06.2024

Förderprogramm go-digital endet

Weiterlesen
GRÜNDUNGSPREIS NRW: Jetzt bewerben!

12.06.2024

GRÜNDUNGSPREIS NRW: Jetzt bewerben!

Weiterlesen
Weniger Arbeitslose im Mai

05.06.2024

Weniger Arbeitslose im Mai

Weiterlesen
Erfolgreiches Geschäftsjahr für die WFG

31.05.2024  © 

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die WFG

Weiterlesen
Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

29.05.2024  © 

Cybersicherheit Thema beim Wirtschaftsdialog

Weiterlesen
Das Bild zeigt vier Männer und eine Frau in einer Logistikimmobilie.

28.05.2024  © 

Bürgermeister besucht Logistikzentrum in Bönen

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren