Kreis Unna: Arbeitsmarkt März 2024

Detail image

Ulrich Brauer, Agentur für Arbeit – 28.03.2024

Im Kreis Unna sank der Bestand an gemeldeten Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 230 auf 15.869. Im Vergleich zu März 2023 stieg die Arbeitslosigkeit um 447 (+2,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote reduzierte sich um 0,1 Punkte auf 7,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 7,2 Prozent.

„Wie erwartet, hat im März eine moderate Frühjahrsbelebung des Arbeitsmarktes eingesetzt, die für einen Abbau an arbeitslosen Menschen im Kreis Unna gesorgt hat“, beschreibt Agenturchef Thomas Helm die aktuelle Entwicklung. Bis auf ausländische Menschen hätten alle Personengruppen von diesem Aufschwung profitieren können. Thomas Helm gibt dennoch zu bedenken: „Die Vorhersehbarkeit der Entwicklung wird schwächer, der Arbeitsmarkt verhält sich gerade auf der Angebotsseite von Monat zu Monat schwankender als früher, denn die Konjunktur hat Einzug auf den Arbeitsmarkt im Kreis Unna gehalten. So wird es immer wieder Monate geben, in denen sich die Betriebstätigkeit abschwächt und der Stellenzugang abnimmt.“

Unterbeschäftigung
Personen, die an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilnehmen oder sich in einer kurzfristigen Arbeitsunfähigkeit befinden, zählen in der Regel als unterbeschäftigt. Im aktuellen Berichtsmonat wurden insgesamt 20.168 Unterbeschäftigte im Kreis gezählt und damit 227 weniger als im letzten Monat. Im März 2023 waren 151 Personen (+0,7 Prozent) mehr unterbeschäftigt. Die Unterbeschäftigungsquote beträgt 9,2 Prozent. Kurzarbeiter sind nicht in der Unterbeschäftigung enthalten.

Kurzarbeit
Im März wurden im gesamten Agenturbezirk Hamm (Stadt Hamm und Kreis Unna) insgesamt 20 Anzeigen auf Kurzarbeit für 414 potenziell betroffene Mitarbeiter verzeichnet.

Zu- und Abgänge auf dem ersten Arbeitsmarkt
Im Berichtsmonat meldeten sich 972 Personen aus Erwerbstätigkeit neu oder erneut arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat waren das 106 Personen (-9,8 Prozent) weniger. Im Vergleich zu März 2023 waren es 43 Personen mehr (+4,6 Prozent). Gleichzeitig beendeten im Berichtsmonat 865 Personen ihre Arbeitslosigkeit zu Gunsten einer Erwerbstätigkeit und damit 162 mehr als im Vormonat (+23,0 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr waren es 105 Personen (+13,8 Prozent) mehr, die eine neue Beschäftigung aufnehmen konnten.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises
In drei der zehn Kommunen des Kreises Unna nahm die Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat ab. Den stärksten Rückgang verzeichnete Werne (-4,6 Prozent bzw. 39 auf 816). Danach folgen Selm (-1,5 Prozent bzw. 13 auf 876) und Fröndenberg (-0,7 Prozent bzw. vier auf 582).
Den schwächsten Anstieg gab es in Bergkamen (+0,3 Prozent bzw. sechs auf 2.339), gefolgt von Bönen (+0,4 Prozent bzw. drei auf 706), Kamen (+1,3 Prozent bzw. 23 auf 1.739), Lünen (+1,3 Prozent bzw. 62 auf 4.943), Unna (+1,6 Prozent bzw. 32 auf 2.006), Schwerte (+2,1 Prozent bzw. 33 auf 1.596) und Holzwickede (+2,5 Prozent bzw. 12 auf 496).

Arbeitskräftenachfrage
Der Bestand an Arbeitsstellen nahm im März um 169 (-6,0 Prozent) auf 2.652 ab. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es 498 Stellen (-15,8 Prozent) weniger. Arbeitgeber meldeten im Berichtsmonat 475 neue Arbeitsstellen und damit 106 weniger als im Februar.

Das Bild zeigt Menschen an Tischen die einem Referenten zuhören, der etwas präsentiert.

23.04.2024  © 

Business Breakfast Bönen: Fördermittel waren Thema

Weiterlesen
Das Bild zeigt eine große Gruppe von Menschen auf einer Treppe. Im Vordergrund steht Ministerin Ina Brandes.

23.04.2024  © 

Ministerin zeichnet zdi-Netzwerk der WFG aus

Weiterlesen
Cybersecurity ist Thema beim Wirtschaftsdialog

22.04.2024

Cybersecurity ist Thema beim Wirtschaftsdialog

Weiterlesen
Das Bild zeigt fünf Personen, die die Ergebnisse der Grabungen begutachten.

15.04.2024  © 

ECO PORT SÜD: Archäologen untersuchen Areal

Weiterlesen
Neues Angebot der Bürgschaftsbank NRW

10.04.2024

Neues Angebot der Bürgschaftsbank NRW

Weiterlesen
Umweltwirtschaftspreis: Jetzt bewerben!

09.04.2024

Umweltwirtschaftspreis: Jetzt bewerben!

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren